Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

04.01.2020 - Aller guten Dinge sind drei!!!

Nachdem wir uns zweimal im Finale knapp geschlagen geben mussten, gelang beim Dreikönigsturnier der erste Sieg der Hallensaison. Nach Siegen gegen Schweinfurt (5:0), Ober-Erlenbach (2:1), Rosenhöhe (2:0), Oberau (3:0) und die Turnier-Allstars (6:2) marschierten wir ungeschlagen zum Gruppensieg. Wir zeigten konsequentes Verteidigen und nach vorne immer wieder schöne Spielzüge und Ballstafetten. Wir hatten die Gegner im Griff und setzten sie immer wieder früh unter Druck. Auch im Halbfinale das gleiche Bild gegen die SG Bessenbach. Nach neun, relativ einseitigen Minuten stand es 5:1 und das Finale war erreicht. Dort trafen wir erneut auf Ober-Erlenbach (Kreis Bad-Homburg), die ihr Halbfinale ebenfalls souverän mit 6:1 gegen Griesheim gewinnen konnten. Vom Anpfiff weg lief das Spiel in Richtung Gästetor, Chancen wurden erarbeitet, nur das Tor wollte nicht fallen. Dieses fiel dann kurze Zeit später auf der Gegenseite. 0:1, eine kalte Dusche! Wir zeigten aber eine gute Reaktion, spielten weiter mutig nach vorne und kamen verdient zum Ausgleich. Auch danach hatten wir das Spiel gut im Griff, Chancen zur Führung, der Gegentreffer fiel aber erneut auf unserer Seite. Ein leichtfertiger Ballverlust und es stand 1:2. Jetzt war kurz die Verunsicherung zu spüren, doch zum Glück gelang uns postwendend der erneute Ausgleich. Jetzt zählte auch der größere Wille und so belohnten wir uns drei Minuten vor Ende mit der ersten Führung zum 3:2. Ober-Erlenbach steckte nicht auf, versuchte alles. Wir verteidigten aber sicher und brachten das Ergebnis ins Ziel!! – Turniersieg. Fazit: Der Sieg war absolut verdient. Allerdings merkt man auch, dass wir uns im vier gegen vier leichter tun als mit mehr Feldspielern. Drei Hallenturniere kommen noch, der Bann ist jetzt gebrochen.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau Dreikönigsturnier
26:6

Alzenau spielte mit:

Noah, Mahdi, Emirhan, Semih, Ivan, Fynn, Wael, Luciano, Christ



Top