Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

EVA Banner

03.11.2018 - Nach nächstem Sieg nun Angriff auf Tabellenführung.!

Um sich weiter in der Spitzengruppe zu halten musste ein Sieg gegen SV Viktoria Griesheim her. Zur Vorwoche gab es nur geringe Veränderungen in der Aufstellung der Mannschaft, Edip Yavuz vertraute dem bewährten Team. Griesheim zeigte sich als läuferisch starkes Team, dass von hinten heraus mit schnellen Pässen über´s Mittelfeld zum Abschluss kommen wollte. Sah gut aus, endete aber meist in der stabilen Alzenauer Abwehr oder spätestens beim gut mitspielenden Keeper war Endstation. Die ersten 15 Minuten des Spiels waren ein ständiges auf und ab zwischen den Strafräumen, ohne das eine der Mannschaft einen entscheidenenden Abschluß zur Führung verbuchen konnte. Alzenau erhöhte dann aber das Tempo, vor allem über rechts durch Marc war einiges möglich. Dann wieder ein schöner Pass von Maico auf Marc, der überläuft mit Ball seinen Gegenspieler bis zur Grundlinie, eine schöne Flanke und Luan vollendet mit einem schönen Kopfball zum 1:0. Griesheim war wenig geschockt, zog sich nicht zurück sondern versuchte den Ausgleich zu erzielen, daraus wurde aber nichts bis zum Halbzeitpfiff, mit 1:0 ging es in die Pause. In der 2. Halbzeit kam Griesheim besser ins Spiel und hatte zwei sehr gute Chancen, die aber von Keeper Jannik gut pariert wurden. Nach lautstarker Aufforderung und einigen Einwechselungen vom Trainer kam Alzenau wieder stärker ins Spiel und erspielte sich Chancen. Eine davon vollendet Max nach starkem Sprintduell zum 2:0 für Alzenau. Nun war Griesheim sichtlich geknickt und Alzenau obenauf ........... man wollte mehr. Jetzt lief der Ball durch alle Reihen, mit viel Ballbesitz wurde der Gegner laufen gelassen und kontolliert. Dann wieder schnelles Spiel über Marc auf rechts, ein Duplikat des 1:0, allerdings vollstreckte er diesmal selbst ...... 3:0. Nun war Alzenau auf der Siegerstraße und man lies nicht locker, so wurde Griesheim vom eigenen Tor ferngehalten. Und so folgte kurz später wiederum durch Max das 4:0, eine überlegene Führung. Da spielte auch der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit zum 4:1 kurz vor Ende keine Rolle mehr, das aufgrund eines am Boden liegenden verletzten Alzenauer Spielers gefallen ist. Da Weilbach sich ein Unentschieden gegen Unterliederbach leistete, rückte die U15 auf den 2. Tabellenplatz vor. Sollte das so bleiben ist im Dezember alles angerichtet für das Spitzenspiel gegen Erlensee.

Stimmen zum Spiel: Um sich weiter in der Spitzengruppe zu halten musste ein Sieg gegen SV Viktoria Griesheim her. Zur Vorwoche gab es nur geringe Veränderungen in der Aufstellung der Mannschaft, Edip Yavuz vertraute dem bewährten Team. Griesheim zeigte sich als läuferisch starkes Team, dass von hinten heraus mit schnellen Pässen über´s Mittelfeld zum Abschluss kommen wollte. Sah gut aus, endete aber meist in der stabilen Alzenauer Abwehr oder spätestens beim gut mitspielenden Keeper war Endstation. Die ersten 15 Minuten des Spiels waren ein ständiges auf und ab zwischen den Strafräumen, ohne das eine der Mannschaft einen entscheidenden Abschluss zur Führung verbuchen konnte. Alzenau erhöhte dann aber das Tempo, vor allem über rechts durch Marc war einiges möglich. Dann wieder ein schöner Pass von Maico auf Marc, der überläuft mit Ball seinen Gegenspieler bis zur Grundlinie, eine schöne Flanke und Luan vollendet mit einem schönen Kopfball zum 1:0. Griesheim war wenig geschockt, zog sich nicht zurück sondern versuchte den Ausgleich zu erzielen, daraus wurde aber nichts bis zum Halbzeitpfiff, mit 1:0 ging es in die Pause. In der 2. Halbzeit kam Griesheim besser ins Spiel und hatte zwei sehr gute Chancen, die aber von Keeper Jannik gut pariert wurden. Nach lautstarker Aufforderung und einigen Einwechselungen vom Trainer kam Alzenau wieder stärker ins Spiel und erspielte sich Chancen. Eine davon vollendet Max nach starkem Sprintduell zum 2:0 für Alzenau. Nun war Griesheim sichtlich geknickt und Alzenau obenauf ........... man wollte mehr. Jetzt lief der Ball durch alle Reihen, mit viel Ballbesitz wurde der Gegner laufen gelassen und kontrolliert. Dann wieder schnelles Spiel über Marc auf rechts, ein Duplikat des 1:0, allerdings vollstreckte er diesmal selbst ...... 3:0. Nun war Alzenau auf der Siegerstraße und man lies nicht locker, so wurde Griesheim vom eigenen Tor ferngehalten. Und so folgte kurz später wiederum durch Max das 4:0, eine überlegene Führung. Da spielte auch der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit zum 4:1 kurz vor Ende keine Rolle mehr, das aufgrund eines am Boden liegenden verletzten Alzenauer Spielers gefallen ist. Da Weilbach sich ein Unentschieden gegen Unterliederbach leistete, rückte die U15 auf den 2. Tabellenplatz vor. Sollte das so bleiben ist im Dezember alles angerichtet für das Spitzenspiel gegen Erlensee.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau SV Viktoria 06 Griesheim
4:1

Torschützen:

Max Kraus (2x), Luan Tershani, Marc Collins

Alzenau spielte mit:

Jannik Mey, Nicolas Bott, Tim Heberer, Ramon Fernandez Tascon, Maico Schmidt, Luan Tershani, Josha Böhm, Janis Adam, Arian Musliu, Emil Scholz, Marc Collins, Daniel Ott , Tom Luca Törpel, Larell Smith, Ivan Tiganji, Max Kraus; Baris Aygül



Top