Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

EVA Banner

01.12.2018 - Standardsituation entscheidet Spiel!

Am gestrigen Samstag war das Top-Spiel des Spieltags angesagt. Die Rückrunde begann und der Tabellenführer aus Erlensee kam nach Alzenau. Beide Mannschaften stehen zu recht an der Tabellenspitze, da sie die konstantesten Leistungen bisher gebracht haben. Für Alzenau ist ärgerlich, dass man zu Beginn der Saison einige Punkte unnötig hatte liegen lassen. Alzenau ging ersatzgeschwächt in die Partie, einige Spieler meldeten sich kurzfristig krank, keine gute Voraussetzung für ein Spiel, dass mit hoher Laufbereitschaft geführt werden würde. Erlensee versuchte von Beginn mit ruhigem bedachtem Spielaufbau die entscheidenden Lücken in der Alzenauer Abwehr zu finden, im Gegenzug stand Alzenau kompakt von Abwehr bis zum Mittelfeld und machte das Spiel eng und lauerte auf Fehler. Ein technisch starkes Spiel von beiden Teams. Allerdings verstand die U15 von Alzenau es besser sich in die Nähe des gegnerischen Tores zu spielen und folgerichtig hatte der Gastgeber auch die ersten Chancen, allerdings ohne dass dabei etwas Zählbares heraussprang. Richtung Ende der ersten Halbzeit erhöhte Alzenau nochmal den Druck und kam zu deutlich mehr Chancen, Erlensee blieb bis dahin in Abschlüssen harmlos. Eine Chance gab es, nachdem die Alzenauer Abwehr sich uneinig war trudelte der Ball Richtung Torlinie, aber Max vereitelte auf der Linie diese Chance. Auf der anderen Seite kam es dann zu einer wahrscheinlich spielentscheidenden Szene. Ein Schlenzer von Marc trifft die Unterkante der Latte, der Ball springt deutlich hinter der Linie auf und von da zurück ins Feld. Der eigentlich gute Schiri lässt aber weiterspielen, natürlich auch schwer für ihn zu erkennen, kurz darauf ist Pause. Hätte man hier der Videobeweis zu Rate ziehen können, würde es 1:0 für Alzenau stehen, was auch verdient gewesen wäre. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, Alzenau im Vormarsch und Erlensee eher um eigene Ordnung bemüht, da unsere U15 immer wieder starken Druck mit Pressing ausübte. Das Team von Edip Yavuz war sehr gut eingestellt. So erspielte sich unser Team sehr gute Chancen, aber dass uns ein wirklicher Stürmer fehlt war deutlich zu merken, keiner konnte seine Chancen mal eiskalt verwerten, alles zu hektisch und zu harmlos, trotz bester Gelegenheiten ……….. man war als Zuschauer am Verzweifeln. Dann kam es wie es kommen musste, eine Standardsituation sollte das Spiel entscheiden. Ein Freistoß von rechts außen, Mitte der Alzenauer Hälfte, wurde schön hereingespielt, dann ein Kopfball der sehr genau neben dem rechten Pfosten ins Tor geht, der Torhüter ohne Chance, 1:0 für Erlensee. Danach versuchte Alzenau nochmal alles, hatte auch 4-5 Chancen um den Ausgleich zu erzielen, aber es sollte nicht sein. Wenn man heute mit etwas hadern durfte, dann war es die mangelnde Chancenverwertung und das nicht gegebene „Wembley-Tor“ am Ende der ersten Halbzeit.

Stimmen zum Spiel: Edip Yavuz: Ich bin stolz auf meine Mannschaft, sie haben besser gespielt als der Gegner. Alle Vorgaben wurden umgesetzt wie ich es mir vorgestellt habe. Für mich haben wir 1:1 gespielt, denn das war ein Tor kurz vor der Halbzeit.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau FC 06 Erlensee
0:1

Alzenau spielte mit:

Jannik Mey, Ramon Fernandez Tascon, Maico Schmidt, Luan Tershani, Josha Böhm, Janis Adam, Arian Musliu, Emil Scholz, Marc Collins, Daniel Ott , Larell Smith, Ivan Tiganji, Max Kraus, Baris Aygül



Top