Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

EVA Banner

28.09.2018 - Unser erstes Flutlichtspiel Auswärts!

Am 28.09.2018 setzte sich der Bayern Tross zum Flutlichtspiel zur ungewohnten Uhrzeit in Bewegung. Nach der ersten logistischen Hürde, der Umleitung vor Karben, traten wir um 20:18h beim Tabellendritten an. Da der Kunstrasenplatz erneuert wird, spielten wir auf dem Rasenplatz, der durch den Sommer sehr gelitten hatte und zudem nicht abgestreut war. Unser Team begann mit Joel (TW), Yassine, Nico, Ulas, Florian, David, Berhan, Moritz, Ayman, Alessandro und Cester. Unser Trainerteam setzte beim spielstarken Gegner auf eine defensivere 5:3:2 Ausrichtung, die sich im Spiel als äußerst erfolgreich erweisen sollte. Allerdings gab es bereits nach zwanzig Sekunden die erste Schrecksekunde, als der Gegner zum Abschluss kam, jedoch das Tor verfehlte. Die nächsten 30 Minuten verliefen komplett nach dem gleichen Muster. Karben hatte viel Ballbesitz, spielte überlegen, unser Team hielt kämpferisch super dagegen, war jederzeit hellwach und ließ nur einige wenige Chancen zu. Wir blieben jedoch auch stets gefährlich und erarbeiteten uns durch ein hervorragendes Arbeiten gegen den ballführenden Spieler immer wieder Konterchancen, bei denen uns aber noch ein wenig die Abgeklärtheit vor dem Tor fehlte. In der 32. Minute erzielte Karben jedoch den Führungstreffer. Wir bekamen den Ball nicht aus der Gefahrenzone und nach einem Flachschuss durch das Getümmel stand es 1:0. Danach rannte Karben weiter an und wir retteten uns mit viel Geschick in die Halbzeit. Wir sahen eine sehr gute taktische Leistung und Dauerdruck des Gegners. Leider wurde aus einigen Ballgewinnen noch nichts Zählbares gemacht. Nach der Halbzeit kamen Nuri für Moritz und Ege für Yassine. Das Spiel ging ähnlich weiter, Karben mit optisch überlegenem gefälligem Spiel, aber ohne die Topchancen. Man merkte unserem Team mit der Dauer immer mehr den absoluten Willen an, hier einen Punkt mitzunehmen. In der 55. Minute gelang uns dann durch einen Standard der Ausgleich. Nach einem Freistoß von rechts durch Nuri erzielte Ulas mit einem sehenswerten Kopfball das 1:1. Danach rannte Karben weiterhin wütend an, konnte sich jedoch nicht mehr gefährlich durchsetzen. Die gefährlichen Situationen meisterte unsere Defensive hervorragend. Nach 64 Minuten kam Tolunay für Ulas. In der 70. Minute belohnte sich die Mannschaft dann selbst für ein nahezu perfektes Spiel. Ayman nahm bei einem Konter den Ball auf, zog in Richtung Tor und vollendete mit einem satten Schuss zum 1:2. Es folgten 14 Minuten Kampf, um den Dreier mit nach Alzenau zu nehmen. In der 72. Minute kassierten wir noch eine Zeitstrafe, die wir aber ebenfalls unbeschadet überstanden. Der Gegner rannte weiterhin wütend an, wir wurden aber immer sicherer. Nach der vierminütigen Nachspielzeit des Schiedsrichters pfiff dieser um 22:04h unter dem Jubel der mitgereisten Fans das Spiel ab. Um 23:15h waren wir dann wieder zurück in Alzenau. Jetzt haben wir drei Wochen Pause und danach versuchen wir, den erfolgreichen Weg fortzusetzen. Wir haben uns den Sieg durch eine taktische Meisterleistung gegen einen sehr starken Gegner verdient. Ein besonderes Lob geht heute an unsere Trainer. Sie haben die Mannschaft hervorragend eingestellt und damit einen tollen Auswärtssieg ermöglicht. Christian hat zudem in einem energischen Spurt von der Trainerbank aus bewiesen, dass er läuferisch mit der Mannschaft jederzeit mithalten kann. Ergänzt wurde das Team von Malte (TW), Ege, Nuri, Louis, Bilal, Finn und Tolunay. Ein Sonderlob an das ganze Team!

Stimmen zum Spiel: Trainer Christian Klein: Vor der kompletten Mannschaften habe ich nach dem Spiel meine rot-weiße Mütze gezogen. Ein riesiges Kompliment an jedem einzelnen, dass war richtig stark. Wir haben die außergewöhnliche Atmosphäre angenommen und etwas außergewöhnliches erreicht. Der Sieg war verdient und geht völlig in Ordnung. Die komplette Mannschaft hat die taktischen Vorgaben, auf tiefen und schwierigen Platzverhältnissen sehr gut umgesetzt. Cester hat sich sofort ins Team gespielt und für zusätzliche Stabilität gesorgt. Jetzt können wir mit viel Selbstbewusstsein in den Ferien uns optimal auf die restlichen Spiele vor der Winterpause vorbereiten.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau Karbener SV II
2:1

Torschützen:

55 Minute Ulas, 70 Minute Ayman

Alzenau spielte mit:

Joel (TW), Yassine, Nico, Ulas, Florian, David, Berhan, Moritz, Ayman, Alessandro und Cester. Bank:von Malte (TW), Ege, Nuri, Louis, Bilal, Finn und Tolunay.



drei-koenigstunier.jpg
FCBA_WA_Fangruppe.jpg
Top