Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

06.10.2019 - U16 zeigt ihr Potential !

Bei der Auswahl des heutigen Gegners für die U16 griff der Coach – Vladan Brankovic ins „obere Regal“…. Mit der U17 von Rot-Weiss Frankfurt wartete ein ambitionierter Hessenligist auf sein Team und man konnte gespannt sein, wie er die Jungs einstellt und wie sich die Mannschaft präsentiert. Nach einem zwar entschlossenen- aber etwas nervösen Anfang ging Rot-Weiss bereits in der dritten Minute mit 1:0 in Führung und man musste befürchten, dass sich der favorisierte Gastgeber nun ohne Probleme durchsetzen würde. Und dann das (!)…….. die Mannschaft zeigte in der ersten Halbzeit die beste Saisonleistung und war in allen Belangen mindestens ebenbürtig. Sie spielte taktisch diszipliniert, ging keinem Zweikampf aus dem Weg und strahlte immer mehr Selbstbewusstsein aus. Obwohl Rot-Weiss Frankfurt in der 12. Minute durch einen abseitsverdächtigen Treffer auf 2:0 erhöhte, gab es keine hängenden Köpfe oder nachlassende Konzentration – nein, die Jungs blieben ruhig, verfolgten weiter den vom Trainer vorgegebenen Plan und wurden immer stärker. Sie antworteten sogar mit einem Doppelschlag in der 18. und 23. Minute zum zwischenzeitlichen 2:2. Im Anschluss war das Spiel sehr taktisch geprägt – beide Mannschaften wollten Fehler vermeiden und ließen wenig zu. In der 31. Minute gelang es dem Hessenligisten dann aber doch. RW Frankfurt ging erneut in Führung. (3:2) Das Spiel hatte ein enormes Tempo und die Zweikämpfe wurden sehr intensiv geführt. Beide Teams schenkten sich nichts. Kurz vor der Halbzeitpause erkämpfte sich Alzenau noch einen Eckball von der rechten Seite. Der Ball wurde flach in den Rückraum gespielt und der direkt abgenommene – satte Schuss fand sein Weg ins Tor. Der 3:3 Ausgleichstreffer war die Krönung einer (fast) perfekten Halbzeit. In der zweiten Hälfte machte das Team von Vladan Brankovic anfangs da weiter, wo es aufgehörte hatte. Zwar ging RW in der 45. Minute erneut in Führung, aber die Partie war weiterhin ausgeglichen. In den letzten 20 Minuten passierte es dann leider doch – die Jungs mussten dem hohen Tempo und dem intensiven Spiel der ersten Halbzeit „Tribut zollen“ und kamen kaum noch zu nennenswerten eigenen Angriffsaktionen. Obwohl sie weiterhin keinen Zweikampf auswichen und bis zum Schlusspfiff kämpften, gelangen dem Gegner weitere 3 Tore. Der Sieg für RW Frankfurt war zwar aufgrund der zweiten Hälfte nicht unverdient – viel aber mit 7:3 um mindesten 2 Tore zu hoch aus. Der Coach und sein Team können mit der ersten Hälfte sehr zufrieden sein. Sie zeigten das Potential, was in dieser Mannschaft steckt und sie sollten stolz darauf sein. Aus den letzten 20 Minuten des Spiels kann man sicher viel lernen – und dafür sind Testspiele ja auch da…

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau SG Rot-Weiss FFM
3:7
FCBA_WA_Fangruppe.jpg
Saison-Blog-FC-Bayern-Alzenau-Medienhaus-Main-Echo.jpg

fc_camp.jpg

Top