Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

08.03.2020 - Drei Punkte „erkämpft“!

Kein schönes Spiel, aber ein verdienter Sieg – damit ist heute schon fast alles gesagt. Zum Rückrundenauftakt spielte die U16 gegen Linsengericht. Es war das erwartet schwere- und kämpferisch anspruchsvolle Spiel. Zwar stand heute anfangs aufgrund vieler personeller- und positionsbezogener Wechsel, die Mannschaft in ungewohnter Konstellation auf dem Platz, aber das allein ist noch keine Erklärung für den sehr nervösen Einstieg in diese Partie. Viele Abspielfehler, kein guter Spielaufbau und Abstimmungsprobleme machten es dem Gegner sehr leicht. Zugegeben, das Team von Mike Lazarus war optisch überlegen und hatte auch die größeren Spielanteile, aber die meisten Angriffsbemühungen endeten entweder mit Fehlpässen oder der Ball wurde bei - positiv formuliert – „sehr optimistischen“ Einzelaktionen in der gegnerischen Abwehr verloren. Man hatte das Gefühl, jeder wollte das Tor unbedingt selbst machen… Längere Ballstafetten oder einfache Doppelpässe – nichts war vorerst zu sehen. Da auch der Gegner mehr körperliche- als spielerische Akzente setzte, entwickelte sich schon früh ein kampfbetontes Spiel ohne fußballerische Leckerbissen. Kurz vor der Halbzeit ging Linsengericht mit 1:0 in Führung. Aufgrund der cleveren Spielidee (klug verteidigen, nichts zulassen und immer wieder kleine Nadelstiche setzen), war die Führung nicht unverdient. In der Halbzeitpause muss der Coach wohl die richtigen Worte gefunden haben. Zwar war das Spiel noch immer kein Fest für die Augen, aber jetzt fing die U16 aus Alzenau an, miteinander zu spielen und auch mal den Ball laufen zu lassen. Und schon ergaben sich einige Torchancen. Ronaldo Torres traf dann in der 42. Minute mit einem Sonntagsschuss aus ca. 22 Metern ins Glück. Endlich das ersehnte Tor. Den schönsten Angriff des Spiels leitete Ramon Fernandez Tascon ein, der raus auf Ronaldo Torres spielte und der wiederum mit einem gut getimten Pass den einschussbereiten Larell Smith bediente. Das 2:1… Im Anschluss hatte Alzenau noch viele Chancen die Führung auszubauen. Jannis Adam schoss aus 10 Metern knapp über das Tor und Maico Schmidt traf mit einem Freistoß aus 20 Metern nur die Latte. Das Spiel blieb weiterhin auf überschaubaren Niveau, lebte aber von der Spannung. Es gab unendlich viele Unterbrechungen durch Fouls und teilweise vermeintliche Abseitsstellungen auf beiden Seiten. Ein zugegeben schmeichelhafter Elfmeterpfiff gab Ronaldo Torres die Möglichkeit den Sack zuzumachen – und er nutzte sie. Eiskalt schloss er zum 3:1 Endstand ab. Am Ende gewinnt die U16 aus Alzenau - durch eine Steigerung in der zweiten Halbzeit auch hochverdient - ihr 13. Pflichtspiel in Folge.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau JSG Linsengericht
3:1

Torschützen:

Ronaldo Torres (42; 72), Larell Smith (51)

Alzenau spielte mit:

Tunay Karakelle (T), Jannis Adam, Arian Musliu (C), Ramon Fernandez Tascon, Calvin Lazarus, Ronaldo Torres, Nicolas Bott, Sandro Sartoris, Jonas Hoffmann, Philipp Aksöz, Daniel Ott und: Larell Smith, Maico Schmidt, Rami Jessi Lieberknecht, Ege Iyilikedem, Dylan



Top