Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

30.11.2019 - Trotz sehr starkem Beginn musste unsere Mannschaft kämpfen, um gegen den derzeitigen Letzten mit 2:0 zu siegen.!

Unsere Mannschaft begann furios. In den ersten 15 Minuten wurde der Gegner in seiner Hälfte regelrecht eingeschnürt. Das Team hatte kurz nach Beginn bereits die ersten Großchancen, einmal ging der Ball an die Latte. In der 8. Minute setzte sich unser Kapitän von der Mittellinie aus gegen drei Gegenspieler durch und erzielte mit einem schönen Schuss vom Strafraum aus das 1:0. Dennoch machte das Team weiter Druck und kam zu Chancen. Nach ca. 15 Minuten ließ unser Team unerklärlich nach und Frauenstein konnte sich befreien. Der Gegner stand jetzt etwas höher und wir konnten uns über außen nicht mehr so in Szene setzen. Wir hatten dann noch eine gute Gelegenheit durch einen Fernschuss von Berhan, aber leider ging der Ball über den Kasten. Durch einige Unsicherheiten im Spielaufbau gab es auch die erste Chance für die Gäste durch einen Fernschuss. In der 28. Minute traf Muhammad noch den Pfosten. Nach dem Wechsel schoss Leon einen Freistoß vom der Strafraumlinie in die Mauer und in der 55. Minute kam es fast wie befürchtet, aber die Latte rettete uns bei einem Freistoß des Gegners. Die Gäste stellten dann auf eine Dreierkette um und es ergaben sich zwangsläufig Räume für unsere Stürmer. In der 70. Minute kam dann Leon frei zu einem Kopfball, scheiterte aber am Gästekeeper. In der 80. Minute konnte Muhammad dann einen Konter erfolgreich zum 2:0 abschließen. Nächste Woche kommt dann zum letzten Spiel des Jahres Kelkheim nach Alzenau. Mit einem Sieg könnten wir im oberen Drittel überwintern.

Stimmen zum Spiel: Mert Gündogdu: Das Team hat sehr stark begonnen, war bis zur 15. Minute überlegen, um dann den Faden zu verlieren. So wurde es ein Arbeitssieg, der den Chancen nach auch deutlich höher hätte ausgehen können. Wir haben eine gute Vorrunde gespielt und nur 16 Treffer zugelassen.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau   SV Frauenstein 1932
2 : 0

Torschützen:

David (7.), Muhammad (80.)

Alzenau spielte mit:

Mateo Glavas (TW), Moritz Aul, Mehmet Dilek, David Oehme (C), Berhan Bulut, Demirkan Bingöl, Manuel Stemmler, Elias Cvrlje, Simon Felde, Mohammad Touri, Leon Juric sowie Quentin Hartung, Florian Kreis, Ivan Tiganj, Maksimilian Matijevic und Louis Huber



Top