Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

09.03.2019 - Drei Tore vom Punkt aus!

Unsere U19 musste im ersten Spiel 2019 zum Tabellenletzten nach Schwanheim Reisen. Schon unter der Woche wollte Schwanheim das Spiel verlegen. Erst an Ostern, dann unter der Woche. Zuletzt von Samstag auf Sonntag obwohl bei der Rundenbesprechung das Spiel von Sonntag auf Samstag erst verlegt wurde. Das I Tüpfelchen musste sich Cheftrainer Tsifnas eine Stunde vor Spielbeginn anhören, als ihm vor Ort gesagt wurde das nicht auf Kunstrasen gespielt wird ( wie geplant) sondern auf dem benachbarten „sehr guten“ Rasenplatz. Was Schwanheim unter einen guten Platz versteht weiß man nicht aber man merkte das es psychologische Spielchen werden sollten. Um Punkt 13 Uhr wurde auf dem holprigen Platz angepfiffen. Unsere U19 übernahm sofort das Kommando. Schwanheim stand mit Mann und Maus tief in eigener Hälfte und versuchte jeden Angriff mit hartem Körpereinsatz zu unterbinden. Unsere U19 hielt den Gegner in Bewegung und kam des Öfteren hinter die gegnerische Kette. Doch entweder war man mit dem letzten Pass noch zu ungenau oder der Ballführende wurde gefoult. So dauerte es bis zur 40. Minute bis Alzenau durch einen berechtigten Strafstoß in Führung ging. Jihad Bouthakrit wurde unsanft von den Beinen geholt und Tim „Greenwood“ Grünewald besorgte vom Punkt aus den Rest. Ein klarer Treffer noch vor der Halbzeit von Kay Schäfer wurde wegen angeblicher Abseitsstellung nicht gegeben. So ging es nur mit der 1:0 Führung in die Halbzeit. Außer das man mit dem holprigen Platz Probleme hatte mussten unsere Jungs nicht viel ändern. Vielleicht noch zielstrebiger nach vorne kommen. Die zweite Halbzeit begann wie die erste. Fast 100% Ballbesitz mit vielen Angriffen auf das gegnerische Tor. Diesmal dauerte es aber keine 40 Minuten sondern nur knapp 15. bis der nächste Strafstoß gepfiffen wurde. Und wieder besorgte Tim Grünewald den Rest. Als dann 8. Minuten später der nächste Strafstoß für Alzenau zu Buche stand war es Jihad Bouthakrit der vom Punkt aus verwandelte. Die letzten 20. Minuten sind schnell erzählt. Alzenau wollte nicht mehr und beschränkte sich aufs nötigste. Schwanheim wollte und Konnte eigentlich von Beginn an nicht. So Pfiff Schiedsrichter Ley die Begegnung 3. Minuten früher ab und alle konnten den sehr guten Rasen verlassen. Unsere U19 hat in der Vorbereitung gezeigt das sie über 90 Minuten Vollgas gehen kann. Heute war es nicht von Nöten um sichere 3 Punkte mit nach Alzenau zu bringen.

Stimmen zum Spiel: Coach Tsifnas: 3:0 zu gewinnen und alle drei Tore vom Punkt aus, erlebt man auch nicht so oft. Zum Ende des Spiels hatte es nichts mehr mit Hessenliga zu tun. Der Platz, der Gegner, einfach alles. Das Team weiß aber das nächste Woche, auf heimischem Platz gegen Hornau ein anderes Spiel stattfinden wird. Und darauf freuen wir uns.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau   Germania Schwanheim
3 : 0

Torschützen:

Tim „Greenwood“ Grünewald (40./60. min) Bouthakrit (68. min)

Alzenau spielte mit:

Gärtner, Ünüz,Mert,Schäfer,Khan,Grünewald,Yüzen,Bergmann,Bouthakrit,Grätz,Kraus,Schröder,Strümpf,Pistner,Langhammer,Aulbach



2019_Ostercamp.jpg

FCBA_WA_Fangruppe.jpg
U19 - grün
U19 - blau
U19 - rot
U19 - orange

fc_camp.jpg

Top