Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

11.03.2020 - U19 steht im Achtelfinale!

Trotz des tristen Wetters sollte es ein unterhaltsames und spannendes Pokalspiel beim JFV Bad Soden-Salmünster werden. Die Gastgeber profitierten in der Anfangsphase von einem Abstimmungsfehler zwischen Schlussmann Dreßbach und Innenverteidiger Pock, dessen Rückpass im eigenen Tor landete, und gingen somit in der 5. Spielminute in Führung. Unser Team ließ sich davon aber nicht beirren und drückte dem Spiel seinen Stempel auf. In der 21. Spielminute erfolgte der verdiente Ausgleich durch Alessandro, als dieser per satten Vollspannschuss aus der zweiten Reihe traf. Im weiteren Spielverlauf kontrollierten unsere Jungs zwar das Spiel und ließen hinten nichts anbrennen. Einziger Kritikpunkt den sich Jungs anhören müssen, ist die Tatsache dass man vor dem gegnerischen Kasten wenige Torchancen kreierte. Durch mehr Laufarbeit und präziseres, schnelles Passspiel, hätte man den starken Abwehrverbund der Gastgeber das ein oder andere Mal aushebeln können. So mussten sich die mitgereisten Anhänger bis zur 89. Spielminute gedulden, als Alyagon nach einer Eckballvariante erfolgreich zum 2:1 Führungstreffer abschloss. In den verbleibenden Minuten warfen die Gastgeber alles nach vorne, um den Ausgleich zu erzielen und sich in die Verlängerung zu retten. In der dritten Minute der Nachspielzeit schloss Ahmadi einen Konter erfolgreich zum 3:1 ab, bevor Fecher in der 95. Spielminute mit dem 4:1 alles klar machte. Wir bedanken uns beim JFV Bad Soden-Salmünster für die Gastfreundschaft und faire Partie, sowie dem gut leitenden Schiedsrichtergespann.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau JFV Bad Soden-Salmünster
4:1

Torschützen:

Alessandro 21.; Alyagon 89.; Ahmadi 90. +3; Fecher 90. +5

Alzenau spielte mit:

Dreßbach, Schmidt, Fecher, Kim, Alyagon, Cinlibas, Alessandro, Adam, D.Garcia, Grünewald, Pock, Ferizovic und Ahmadi - Bereit, aber nicht eingesetzt: Aulbach und M.Garcia

Top