Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

21.09.2019 - Auch im zweiten Saisonspiel eine deutliche Niederlage für die E-Jugend!

Trotz der hohen Niederlage im Auftaktspiel fuhr die E-Jugend motiviert zum ersten Auswärtsspiel der Saison zum TSV Mainaschaff. In der vergangenen Saison gelang hier ein klarer 5:0 Auswärtssieg gegen den 2010er Jahrgang. Aber wie schon im ersten Spiel sind die Gegner in diesem Jahr im wahrsten Sinne des Wortes nicht auf Augenhöhe; so war der jüngste Spieler aus Mainaschaff noch immer älter als jeder der Kicker im Alzenauer Team. Leider sind teilweise 18 Monate Altersunterschied im Jugendfußball einfach eine Welt. So mussten die Jungs aus Alzenau fast 50 Minuten gegen die körperlich und fußballerisch viel weiteren Gegner verteidigen. Das taten sie mit viel Leidenschaft - aber leider werden in solchen ungleichen Spielen auch die kleinsten Fehler sofort bestraft. Sich fußballerisch zu verbessern ist für die jüngeren Kicker somit ein Ding der Unmöglichkeit. Immerhin ein Erfolgserlebnis war den Alzenauern gegönnt, als Stürmer Niklas den Ehrentreffer erzielen konnte. Am klaren 1:11 änderte der Treffer aber leider nichts. Fußballerisch gaben die kleinen Bayern bis zur letzten Minute wieder alles. Diese Spiele haben leider nichts mit fairem Wettkampf zu tun. Danke an den TSV Mainaschaff, der in der zweiten Halbzeit einen Gang herunterschaltete und das Ergebnis nicht noch höher ausfallen ließ.

Stimmen zum Spiel: Trainer Ismet Gündogdu: „Ich kann meiner Mannschaft heute keine Vorwürfe machen. Wir können den Jungs ja nicht beibringen 15cm zu Wachsen und 10 Kilo mehr auf die Waage zu bringen. Die Aufgabe der Eltern und von mir ist es jetzt, die Spieler weiter zu motivieren.“

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau TSV Mainaschaff U11
1:11

Torschützen:

Niklas (32.)

Alzenau spielte mit:

Robin, Aron, Efe, Niklas, Julius, Elias R., Elias C., Mikko, Max



Top