Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

28.09.2019 - Vier Tore gegen den Frust der letzten Wochen!

Beim SG Schimborn hagelte es zwar bereits die dritte Niederlage in Folge, allerdings zeigten die kleinen Bayern die wohl beste Leistung der Saison. Auch beim SG Schimborn musste unsere U10 wieder gegen eine aus hauptsächlich aus U11 bestehenden Spielern aufs Feld. Mit den hohen Niederlagen der letzten Wochen im Kopf waren die ersten Minuten dementsprechend zaghaft - vor allem was die Offensiv-Bemühungen anging. Doch im Laufe des Spiels merkten die Jungs, dass sie heute nicht ganz so gnadenlos körperlich unterlegen waren wie in den letzten Wochen. Zwar ging der Gastgeber durch ein Eigentor in Führung, aber nur wenige Minuten später konnte Kapitän Julius durch einen satten Schuss den Ausgleich erzielen. In den nächsten Minuten entwickelte sich ein spannendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Abwehr rund um Torhüter Robin sowie den Verteidigern Efe, Linus, Elias R. und Elias C. machten ihre Sache extrem gut und konnten eine Großzahl Angriffe durch viel Laufbereitschaft und Leidenschaft entschärfen. Trotzdem hatte Schimborn vor dem Tor das nötige Glück und konnte gegen Mitte der ersten Halbzeit auf 4:1 davonziehen. Noch vor der Halbzeit krönte aber Janik seine tollen Leistungen der letzten Wochen mit seinem ersten Tor im Dress von Bayern Alzenau. Nach einem tollen Pass von der linken Seite hatte Janik zuvor noch einen Gegner ausgespielt und erzielte das zweite Tor für unsere Jungs. Glückwusch zur Torpremiere! In Durchgang zwei das gleiche Bild. Alzenau spielte richtig guten Fußball, aber die anderen konnten ihr Alter und ihre Erfahrung in Tore umwandeln. Doch auch Alzenau durfte noch zweimal Jubeln. Stürmer Niklas schoss bei seiner Ecke den Torwart von Schimborn so an, dass dieser den Ball ins eigene Tor abfälschte. Zuvor durfte Julius bereits über seinen zweiten Treffer des Spiels jubeln. Auch wenn der Endstand mit 8:4 deutlich ausfiel, so sahen die Zuschauer doch zu keiner Zeit ein einseitiges Spiel. Das macht Mut für die kommenden, schweren Spiele. Sollte die Jungs in der Rückrunde wirklich auf Mannschaften in ihrem Alter treffen, werden die Niederlagen der Hinrunde sicher schnell vergessen sein.

Stimmen zum Spiel: Trainer Sascha Keil „Was für eine Leistung unserer Jungs. Ich habe zwar von einem Unentschieden geträumt aber selbst da hätte ich nicht so eine Leistung erwartet. Glückwunsch an alle Kinder die heute wirklich ans Limit und darüber hinaus gegangen sind“.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau   SG Schimborn
4 : 8

Torschützen:

Julis (5.), Janik (16.), Niklas (32.), Julius (42.)

Alzenau spielte mit:

Robin, Efe, Linus, Elias C., Elias R., Aron, Julius, Janik, Niklas und Mikko.



Top