Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Trotz guter Einstellung leider keine Punkte mitgenommen

Nach drei Niederlagen in Folge wollte man gegen die spielstarke Eintracht U 12 erst mal in der Defensive gut stehen. Mit Kevin Spahn als Sicherung vor der Abwehr klappte dies auch recht. Die Eintracht kam kaum zu Chancen und wir versuchten über Konter zum Abschluss zu kommen. Als dann Benjamin Trageser in der 20. Minute einen Freistoß aus 20 Metern ins Eintracht Tor jagte, stärkte dies das Selbstvertrauen der Alzenauer Mannschaft immer mehr. Die Mannschaft glaubte an die Überraschung und verteidigte immer stärker.

Direkt nach der Pause erhielt die Eintracht einen mehr als fragwürdigen Elfmeter zugesprochen. Luis Reinhardt der den Ball klar mit der Brust stoppte, soll mit der Hand an der Kugel gewesen sein. Eintracht glich aus. Warum der junge Schiedsrichter dann auf der Gegenseite bei einem Foul an dem durchgebrochenen Finn Feigl nicht auf Elfmeter für Alzenau entschied, blieb wohl sein Geheimnis.  Als schon alles mit einer Punkteteilung rechnete, schlief die Abwehr bei einem Eckball und die Eintracht erzielte eine Minute vor Schluss den Führungstreffer. In der Nachspielzeit dann noch durch einen Fernschuss der dritte Gegentreffer zum 1:3. 

Alles in Allem eine Leistung auf die  die Mannschaft aufbauen kann.

DSC_3350.jpg

DSC_3358.jpg

DSC_3361.jpg

DSC_3362.jpg

DSC_3363.jpg

DSC_3368.jpg

DSC_3373.jpg

DSC_3376.jpg

DSC_3377.jpg

 

## Zusatzbild ###
 
### Neues Element ###

jugendtrainer.jpg

FCBA_WA_Fangruppe.jpg

fc_camp.jpg

Top