Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

EVA Banner
U15 unterliegt in den letzten Spielminuten

Gestern mal etwas anderes in der Vorbereitung, es ging zum Turnier der SpVgg 05 Oberrad.
 
Die Auslosung spielte uns als Gegner SKV Mörfelden, SpVgg 05 Oberrad 1und ........ Eintracht Frankfurt in die Gruppe. Gespielt wurden 30 Minuten bei warmen Temperaturen. Die SGE war auch gleich der erste Gegner, man durfte gespannt sein. Es wurde aber eine recht einseitige Partie, die Eintracht kam nicht ins Spiel und unsere Jungs legten gut los, so kamen wir zu einem ungefährdeten 6:0 Sieg.
Im zweiten Spiel ging es gegen den Gastgeber Oberrad 1, auch hier machten die Jungs mit 6:0  kurzen Prozess. Im letzten Spiel der Gruppe kam dann SKV Mörfelden mit 9:0 unter die Räder ...... Gruppensieger. Im Halbfinale erwarteten wir Neu Anspach, jetzt zeigte sich auch der Lohn und Fleiß der Vorbereitung. Unser Jungs waren immer noch lauffreudig, auch angetrieben durch das lautstarke Trainerteam Edip & Martina. Mit 7:0 zog man ins Finale ein. Bemerkenswert bis dahin war, das unser Team noch kein Gegentor gefangen hatte. Im Finale stand uns dann noch Eintracht Frankfurt gegenüber, klar war, dass es uns nicht nochmal so leicht fallen würde wie im Gruppenspiel. Wir sollten ein tolles und spannendes Finale sehen. Unsere Jungs bestimmten das Spiel und hatten Chance über Chance, es dauerte lange bis wir endlich das 1:0 erzielten, bis dahin hätte es aber gerne auch 5:0 für uns stehen können. So kam es, dass die SGE mit der ersten Chance zum 1:1 ausglich. Unsere Jungs machten aber unbeirrt weiter und erhöhten verdient auf 3:1. Die SGE ließ nicht nach und kam nun gut ins Spiel, was mit dem 3:2 belohnt wurde. Nun war es ein spannendes Hin und Her, beide Teams spielten mit offenem Visier. Die Eintracht wollten den Ausgleich, was uns aber Konter eröffnete und so erhöhten wir auf 5:2 zum Endstand und Turniersieg. Erwähnenswert war noch, dass Calvin ein schönes Tor von der Mittellinie erzielte. Bei der Pokalübergabe erhielt das Team nicht nur den Pokal für den TURNIERSIEGER, sondern stellten auch noch den Torschützenkönig mit Ronaldo, er bekam die Torjägerkanone.

IMG-20180804-WA0015.jpg

IMG-20180804-WA0014.jpg

IMG-20180804-WA0016.jpg

IMG-20180804-WA0001.jpg

IMG-20180804-WA0011.jpg

IMG-20180804-WA0017.jpg

 
Ersatzgeschwächt reiste man zu diesem Turnier, zwei Spieler sind mit der Regionalauswahl zur Zeit in Warschau, einige Neuanmeldungen sind noch nicht beim HFV registriert bzw. sind bereits im Sommerurlaub. Dennoch hatte dieses Turnier eine großen Kennenlerncharakter, da es das erste Turnier unter dem neuem Trainer Giuseppe Conigliaro (U16) war.
 
Als erster Gegner standen uns die Offenbacher Kickers gegenüber. Ein Team, das später im Finale stand. Die Partie verlief zu Beginn für beide Teams recht ausgeglichen.  Später konnten sich die U15 vom FC Bayern Alzenau einige Torchancen mehr erzielen. Das torlose Spiel (0:0) glücklich für die Offenbacher.
 
Der Gastgeber Frammersbach startete gut ins Spiel und machte von Beginn an Druck. Diesen konnte man nicht lange aufrecht erhalten und Benjamin passte in Minute 6 zu Tom, der das 1:0 aus ca. 10 Metern machte. Das 2:0 in Minute 16, sowie das 3:0 in Minute 24, waren wie Kopien des ersten Treffers. Bei Treffer zwei passte Nuri auf Berhan und bei Treffer drei passte Berhan auf Nuri.
 
Nun kam mit dem dritten Spiel die Fortuna aus Düsseldorf dran. Ein Spiel auf das die Alzenauer Spieler sich sehr freuten. Man traf auf ein sehr gut eingespieltes Team, mit dem der Trainer schon seit zwei Jahren zusammen arbeitet. Die Alzenauer hatten sich zwei sehr gute Chancen, die man leider nicht nutzte, im Laufe des Spiels erarbeitet. In allen Belangen war Düsseldorf besser. Das 0:4 ging durchaus in Ordnung. Auch die Offenbacher verloren im Finale hoch gegen Düsseldorf. Offenbach hatte das Glück beim Torverhältnis, da Frammersbach 5:0 besiegt wurde, weshalb sie auf Platz zwei und Alzenau auf Platz drei in der Gruppe landeten.
 
Gegen Wehen Wiesbaden wurden zwei Tore von Berhan und Tom nicht gegeben, wegen angeblicher Abseitsstellung.
In der 14. Minute eine hervorragende Parade von Joel, der Nachschuss ging an Joel vorbei, würde jedoch von Finn D. mit dem Kopf von der Linie gekratzt, der dritte Versuch brachte das Endergebnis 0:1. Die Abwehr hatte eine hervorragende Arbeit geleistet. Leider wurden sie vom Mittelfeld zu oft alleine gelassen. Auch der Lattenkracher in Minute 19 von Berhan konnte das nicht ändern. So wie einige Versuche des immer wieder stürmenden Alzenauer Teams.
 
In Spiel um Platz 6 hatte man nun wieder Frammersbach als Gegner. In der 7. Minute machte Alessandro mit dem Nachschuss das 1:0 und in der 16. Minute legte Tom auf Bejamin vor und das Endergebnis 2:0 stand fest. Die Anlzenauer U15-Jungs hinterließen eine sehr gute Visitenkarte, da sie im BRASS-CUP 2018 den Fair-Play-Pokal gewinnen konnten.
 
Ergebnisse auf einem Blick
 
0:0 Kickers Offenbach
3:0 Frammersbach
0:4 Fortuna Düsseldorf. 
0:1 Wehen Wiesbaden.
2:0 Frammersbach
Top