Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

09.12.2018 - Unterliederbach wehrt sich, ist aber letztlich chancenlos!

Heute ging es nach Unterliederbach zum Tabellenletzten, allerdings hat man schlechte Erinnerungen ans Hinspiel, das man bekanntlich verloren hatte. Es war zu hoffen, dass das nicht noch in den Köpfen steckte. Glücklicherweise meinte auch Petrus es gut, und der Regen hörte zum Anpfiff auf. Beide Mannschaften spielten forsch nach vorne und Unterliederbach erwischte den besseren Start, man konnte nicht meinen das hier der letzte der Liga gegen uns spielen würde, beide Mannschaften waren gleichwertig. Nach einem Foul gab es am Strafraum ca. 20m zentral vorm Alzenauer Tor einen Freistoß. Trotz gut gestellter Mauer traf der Schütze den Ball perfekt und zirkelte ihn rechts oben ins Tor, nicht unbedingt unhaltbar für den Keeper, aber gut geschossen. Der Gastgeber führte 1:0, Alzenau war aber keineswegs geschockt und wollte schnellstens den Ausgleich, was auch direkt nach dem Anstoß gelang durch eine feine Einzelleistung von Ramon Fernandez Tascon …… 1:1. Und auch danach drückte Alzenau sofort wieder bei Ballbesitz vom Gegner, es sollte schnell für klare Verhältnisse gesorgt werden. Nur drei Minuten nach dem Ausgleich gelang Larell Smith per Kopf die mittlerweile verdiente 2:1 Führung. Unterliederbach spielte aber weiterhin gut mit und versuchte alles den Ausgleich zu erzielen, es war insgesamt ein sehr schnelles Spiel. Die Zuschauer sahen ein ständiges Hin und Her ohne entscheidende Chancen, doch dann war Baris Aygül zur Stelle und erhöhte auf 3:1, dann war Halbzeit. Die zweite Halbzeit begann und weiter ging es mit temporeichem Spiel, Alzenau nutzte seine Chancen eiskalt, Maico Schmidt erhöhte auf 4:1. Nun hatte Unterliederbach nichts mehr entgegenzusetzen, Alzenau war überlegen. Nach schöner Kombination kam eine Flanke von links und Ivan Tiganj vollendete zum 5:1. Kurz vor Ende der Partie erzielte wiederum Maico Schmidt das 6:1, was auch gleichzeitig der Endstand war. Die U15 bestätigte eindrucksvoll, dass die Niederlage aus dem Hinspiel ein Ausrutscher war und dass die Mannschaft momentan zu Recht in der Tabelle so weit oben steht. Jetzt sollte nächste Woche im Nachholspiel bei Darmstadt noch etwas Zählbares geholt werden und dann kann die Mannschaft in die Winterpause gehen und sich Kraft für die restliche Saison holen.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau VFB Unterliederbach
6:1

Torschützen:

Aygül, Fernandez-Tascon, Schmidt (2x), Tiganji, Smith

Alzenau spielte mit:

Jannik Mey, Ramon Fernandez Tascon, Maico Schmidt, Luan Tershani, Josha Böhm, Janis Adam, Arian Musliu, Emil Scholz, Marc Collins, Daniel Ott , Larell Smith, Ivan Tiganji, Baris Aygül, Nicholas Bott



FCBA_WA_Fangruppe.jpg
Saison-Blog-FC-Bayern-Alzenau-Medienhaus-Main-Echo.jpg
U15 - gruen
U15 - blau
U15 - rot
U15 - orange

fc_camp.jpg

Top