Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

EVA Banner

Schwere Verletzung überschattet Niederlage bei RW Frankfurt

Mit 10 Mann ein 3:3

Nach dem verdienten 1:0 Sieg gegen Erlensee stand heute am 02.09.2018 um 11:00h das erwartet schwere Auswärtsspiel in Königstein an. In den vergangenen Jahren konnten wir in Königstein keine Punkte holen, leider sollte es so bleiben.

Nach den beiden Niederlagen gegen Dreieich und in Oberau wollten die Trainer und die Mannschaft gegen unseren lokalen Konkurrenten vom FC Erlensee etwas Zählbares holen.

Dementsprechend begann man zunächst etwas defensiver mit Alessandro, Ulas und Nico in der Dreierkette. Bei Ballbesitz des Gegners verstärkte unser Mittelfeld um Florian, David, Louis, Yassin und Nuri die Defensive. Leider ging das Konzept nicht ganz auf, da die offensiv eingestellten Gäste aus Erlensee uns das Leben sehr schwer machten. Sie konnten immer wieder nach teilweise guten Spielzügen bis vor unser Tor kommen und Joel musste zweimal sein ganzes Können aufbieten, um einen Rückstand zu vermeiden. Gegen die mit drei ehemaligen Alzenauern angetretenen Gäste gelang es uns mit Glück und Geschick, das torlose Unentschieden in die Halbzeit zu bringen.

Nach der Pause wurden wir stärker und konnten das Spiel ausgeglichener gestalten. Unsere Offensivabteilung mit Michael und Martin konnte sich besser in Szene setzen, den Ball nun auch etwas länger halten und das Spiel so deutlich ruhiger machen. Die Ruhe kam uns zugute, Erlensee musste wohl dem Anfangstempo etwas Tribut zollen und wir kamen in einer guten Phase in der 68. Minute zum umjubelten Führungstreffer. Einem Spieler von Erlensee unterlief im Strafraum ein unglückliches Handspiel und dem guten Schiedsrichter Herrn Roth blieb nichts anderes übrig als auf den Punkt zu zeigen. Michael verwandelte den Elfmeter sicher.

In der Folge rannten die Gegner wieder ein ums andere Mal an, kämpften sich zurück ins Spiel, wir versuchten durch die Einwechslungen von Finn, Bilal und Tolunay Akzente zu setzen. Unsere Abwehr um Ulas hatte an diesem Tag die Lufthoheit im Strafraum und wenn doch ein Gegner den Ball aufs Tor brachte, parierte unser Torwart ein ums andere Mal.

In der Schlussphase verletzte sich leider Nico, der durch Meo ersetzt wurde.

Unsere Mannschaft wurde an diesem Spieltag durch Malte (TW), Meo, Finn, Tolunay, Bilal und Moritz ergänzt.

Heute hat sich unser Team selbst belohnt. In einem wirklich spannenden, guten und kämpferisch überragenden Match konnte der Gast aus Erlensee nieder gerungen werden. Der ganzen Mannschaft und dem Trainerteam, welches in drei Wochen schon eine Einheit geformt hat, gilt ein Lob. Die ersten drei Punkte in der Gruppenliga sind eingefahren, jetzt fahren wir kommenden Sonntag optimistischer nach Königstein zum Tabellenvierten.

Stimmen zum Spiel: Trainer Christian Klein:

 

Der heutige Derbysieg war das Ziel, dass die Jungs gemeinsam erreicht haben. Wir haben einen wichtigen Schritt nach vorne gemacht, dass Erfolgserlebnis stärkt uns in der kommenden Trainingswoche zusätzlich. Das Spiel in der ersten Halbzeit, war sicherlich mit leichten Vorteilen und zwei guter Torchancen für unsere Gäste aus Erlensee. Joel hat uns mit seinen tollen Reflexen, dass 0:0 zur Halbzeit gerettet. Nach der Pause sind wir besser ins Spiel gekommen, vor allem waren wir aggressiver und griffiger in unseren Basics. Michael konnte uns mit dem sicher verwandelten Elfmeter belohnen. Danach haben wir die Nerven behalten und nichts mehr anbrennen lassen, trotz einer Nachspielzeit von vier Minuten. Der Abpfiff war dann eine große Erleichterung mit einem guten Gefühl, etwas erreicht zu haben. Unsere ersten drei Punkte und ein gemeinsamer Derbysieg!

 

Kapitän Nico Käßner: Das war heute Top, alle haben alles gegeben.

Kompakte Defensive

drei-koenigstunier.jpg
FCBA_WA_Fangruppe.jpg
Top