Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

24.07.2019 - Alzenau setzt mit einer stark dezimierten Mannschaft das erste Ausrufezeichen!

Von einem „Kaltstart“ konnte man aufgrund der heißen Temperaturen von fast 40 Grad beim ersten Testspiel der Saison sicher nicht sprechen – allerdings überzeugte die U-16 nach nur wenigen Trainingseinheiten mit einer überraschend guten „Frühform“. Verstärkt durch zwei Spieler aus der U-15 (Emre Arikan und Hugo Peter - der als Feldspieler sogar die etatmäßigen Torhüter vertrat) und ohne große Vorbereitung gelang dem Team von Trainer Edip Yavuz gegen Aschaffenburg ein mehr als verdientes 3:3. In dieser frühen Phase der Vorbereitung konnten erwartungsgemäß noch nicht alle Aktionen und Angriffe mit der absoluten Präzision gespielt werden, aber die ersten Ansätze waren gut zu erkennen. Aschaffenburg fing stark an und ging auch verdient in der dritten Minute mit 1:0 in Führung. Danach war das Spiel ausgeglichen und beide Mannschaften erspielten sich einige Chancen. Die klareren Möglichkeiten hatte Alzenau – leider fehlte entweder das Glück oder der gute gegnerische Torhüter konnte parieren. In der 30. Minute erhöhte Viktoria Aschaffenburg sogar auf 2:0, doch 7 Minuten später gelang dem eingewechselten Maximilian Kraus der sehenswerte Anschlusstreffer zum 1:2. Kurz vor der Pause erhöhte Aschaffenburg auf 1:3, was angesichts des Spielverlaufs zwar schmeichelhaft- aber aufgrund der Cleverness und der Chancenverwertung nicht unverdient war. Mit diesem Zwischenstand ging es in die Pause. Da die Trainer (Edip Yavuz und Mike Lazarus) die Jungs aufgrund der nicht vorhandenen Wechsel-Möglichkeiten trotz der hohen Temperaturen nahezu durchspielen lassen mussten, halfen sie der Mannschaft durch Systemumstellungen und Korrekturen von außen und das machte sich bemerkbar. Die Angriffsbemühungen wurden verstärkt und bekamen immer mehr Zug zum Tor. Larrel Smith und Calvin Lazarus konnten mit ihren Treffern zum 2:3 und 3:3 zweit gut ausgespielte Angriffe erfolgreich abschließen und auch der „Ersatztorhüter“ hatte noch seinen großen Auftritt, als er einen Elfmeter hielt und somit das Ergebnis sicherte. Dieser „Frühstart“ kann sich sehen lassen und die Trainer werden - ein klein wenig stolz- und zufrieden in die nächste Phase der Vorbereitung auf die neue Saison gehen.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau SV Viktoria Aschaffenburg U16
3:3

Alzenau spielte mit:

Hugo Peter, Jannis Adam, Rami Lieberknecht, Dylan Grenda, Ramon Fernandez Tascon, Calvin Lazarus, Larell Smith, Ronaldo Torres, Maico Schmidt, Sandro Sartorius, Nicolas Bott, Maximilian Kraus, Emre Arikan Trainer: Edip Yavuz

FCBA_WA_Fangruppe.jpg
Saison-Blog-FC-Bayern-Alzenau-Medienhaus-Main-Echo.jpg

fc_camp.jpg

Top