Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

09.10.2019 - Ersatzgeschwächte U16 gewinnt in Neu-Isenburg!

Aufgrund von einigen Ausfällen musste der Trainer das Team erneut auf vielen Positionen umstellen. So „durfte“ z.B. Dylan Grenda wieder die etatmäßigen Torhüter vertreten (was er aber sensationell gut tat) und auch im Feld gab es einige Verschiebungen. Da war es nicht überraschend, dass es einige Zeit brauchte, bis sich das Team von Vladan Brankovic „eingespielt“ hatte. Ab der 15. Minute war das dann der Fall und die Jungs kamen zu einigen wirklich sehr guten Chancen. Herausgespielt wurden sie, weil jetzt mehr über die Außenbahnen lief, aber im Strafraum fehlte in dieser Phase noch der Abnehmer, der die Chancen verwerten konnte. In der Rückwärtsbewegung gab es - sicher aufgrund der vielen Änderungen auch abstimmungsbedingt - immer wieder kleine Lücken, die der Gegner nutzen konnte. In der 21.Minute ging Neu-Isenburg dann auch in Führung, was um ehrlich zu sein, zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient war. Danach gab es noch zwei Großchancen für Alzenau, aber leider fehlte noch immer die Präzision. In der 39. Minute ging Larell Smith nach einem schönen Pass in die Schnittstelle alleine auf das gegnerische Tor zu und schob den Ball zum längst überfälligen 1:1 ein. In der zweiten Hälfte stellte Vladan Brankovic wieder auf einigen Positionen um und das tat dem Spiel sehr gut. Es war jetzt eine eher einseitige Partie mit „reichlich“ hockkarätigen Chancen für Alzenau, die zum Teil leichtfertig vergeben wurden. In der 54. Minute ging Ronaldo Torres über links in den Strafraum hinein und konnte nur per Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ege Iyilikedem sicher zur hochverdienten 2:1 Führung. Danach ließen die Jungs nicht mehr locker – sie drängten weiter den Gegner in dessen Hälfte hinein und erspielten sich Chance um Chance. Maximilian Kraus, der für Larell Smith eingewechselt wurde, hatte wohl die beste Möglichkeit. Er kam aus ca. 12 Metern zum Schuss, scheiterte aber leider am gegnerischen Torhüter. Irgendwie war heute nicht der Tag für „viele Tore“. So blieb das Spiel spannend… Es war aber beeindruckend, dass die Mannschaft nicht resignierte, sondern weiter arbeitete und sich Möglichkeiten erspielte. In der 74. Minute wurden die Jungs endlich belohnt. Sie erhöhten durch Philipp Aksöz auf 3:1. Der Treffer war enorm wichtig, da Neu-Isenburg mit einem ihrer seltenen Angriffe – praktisch mit dem Schlusspfiff – noch der Anschlusstreffer zum 3:2 Endstand gelang. Am Ende kann man sagen, dass die Partie ein echter Test war, den die Mannschaft bestanden mit dann aber doch souverän bestanden hat…

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau Spvgg. Neu-Isenburg
3:2

Torschützen:

Larell Smith, 10. Minute, Ege Iyilikedem, 21. Minute, Philipp Aksöz, 75. Minute

Alzenau spielte mit:

Dylan Grenda (T), Sandro Sartoris, Arian Musliu, Toygar Bagriyanik, Nicolas Bott, Marc Skyler Collins, Ronaldo Torres, Maico Schmidt (C), Rami Jessi Lieberknecht, Ege Iyilikedem, Larell Smith, Daniel Ott, Maximilian Kraus, Philipp Aksöz



Top