Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

29.02.2020 - Endlich ging es nach der langen Winterpause und entsprechend vieler Testspiele im Wettkampfmodus in der Verbandsliga Hessen Süd weiter. !

Die Ausgangslage war klar, wollte das Team den Kontakt zur Spitze nicht abreißen lassen, musste ein Sieg beim Tabellendrittletzten her. Die Testspiele konnten überwiegend erfolgreich absolviert werden, dabei war ein Sieg gegen den Hessenligaprimus FSV Frankfurt sowie ein Sieg gegen Gonsenheim. In der ersten Halbzeit begannen wir trotz einiger verletzungs- oder krankheitsbedingter Ausfälle druckvoll mit gefälligem Spiel nach vorne. Der erste gute Angriff wurde über rechts vorgetragen, leider konnte Flo den halbhohen und daher schwierigen Ball nicht verarbeiten (6.) Danach folgte die erstes Chance von Dreieich in der 10. Minute, doch unser Keeper konnte den Weitschuss zur Ecke ablenken. Ab der 12. Minute kommen wir zweimal gefährlich vor das gegnerische Tor, jedoch ohne Erfolg. Dreieich spielte und kämpfte und trug die meisten Angriffe über Orkan Bati nach vorne, konnte sich aber auch nicht durchsetzen. Kurz vor der Pause, als alle von einem 0:0 ausgingen, dann doch noch ein tolle Aktion von uns. Nach einem erkämpften Ball ging es über rechts und drei Stationen ganz schnell nach vorne und Berhan konnte zum 0:1 einschießen. Wer jetzt dachte, Dreieich sei angeschlagen, hatte sich geirrt. Drei Minuten nach der Pause konnte sich ein gegnerischer Spieler über rechts durchsetzen, er wurde nur halbherzig angegriffen und konnte so nach innen passen, Mahbudi musste zum Ausgleich nur den Fuß hinhalten. Fünf Minuten später kam der nächste Schock. Gacic schoss einen Freistoß von der Mittellinie Richtung Tor, der Ball fiel über Freund und Feind hinweg zum 2:1 hinter die Linie. Jetzt kam die stärkste Phase für unser Team. Alle kämpften gegen die Niederlage und Leon konnte durch einen Foulelfmeter den 2:2 Ausgleich in der 55. Minute erzielen. Unser Team versuchte jetzt alles, um das Match noch zu gewinnen, aber in der 78. Minute konnte Dreieich nach einem weiteren Freistoß von der Mittellinie durch Garic den Siegtreffer aus dem Getümmel erzielen. Die Jungs hatten irgendwie vieles richtig gemacht, Torchancen erarbeitet, nach vorne gepresst, aber die entscheidenden Szenen sind nicht gelungen. Es war eine enttäuschende und bittere Niederlage, aber nächste Woche schon können die Fehler analysiert sein und die Lehren gezogen sein.

Stimmen zum Spiel: Ersan Banbal: Wir hatten den Jungs gesagt, dass wir bei den Standards genau aufpassen müssen, und alle Gegentore sind dennoch nach Standards gefallen. Vielleicht waren die Jungs nach den Siegen über den FSV und Gonsenheim zu zufrieden.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau   SC Hessen Dreieich
2 : 3

Torschützen:

40. Minute Berhan Bulut, Leon Juric (FE) in der 55. Minute

Alzenau spielte mit:

Johannes Kramb (TW), Habib Sueleb, Leon Juric, Moritz Aul, Mehmet Dilek, David Ohme, Berhan Bulut, Tolunay Oezelci, Demikan Bingöl, Florian Kreis und Simon Felde. Dazu kamen Kevin Spahn, Louis Huber, Quentin Hartung, Maksimilian Matijevic, Ivan Tiganj, Mohammad Touri und Mateo Glavas (TW)



Top