Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

25.09.2016 - Es gewinnt derjenige, der ein Tor mehr schießt als der Gegner!

Torchancen gab es für die Alzenauer zuhauf. Vorallem in der 1. Halbzeit war das fast ein Spiel auf ein Tor. Die Jügesheimer waren vor allem darauf bedacht hinten kompakt zu stehen und die Bälle nach vorne zu prügeln. Aber das Alzenauer Kombinationsspiel und das Herausspielen von Torchchancen war schon bemerkenswert. Die Jügesheimer wurden phasenweise schwindelig gespielt. Vier Chancen von der Kategorie den muss man machen und sicher noch drei bis vier von den kann man machen standen auf der Habenseite der Jungbayern, jedoch nicht auf der Anzeigetafel. Stattdessen wurde aus der einzigen halben Chance der ersten Halbzeit für die Rodgauer gleich der 0:1 Rückstand quittiert, der durch einem Abstimmungsfehler in der Hintermannschaft Nimm Du ihn, ich hatte ihn schon erzeugt wurde. Der sehr gut leitende Schiedsrichter Wiesner aus Frankfurt pfiff zur 2. Halbzeit und diese begann wie die Erste. Alzenau am Drücker und auch mit einem schnellen Ausgleich in der 46. Minute nach einer wiederum fein herausgespielten Kombination. Doch nur einige Minuten später wieder ein kapitaler Fehler der Hintermannschaft, als man meinte in einem Zweikampf zu gehen, anstatt den sichern Ball zum 4 Meter entfernten Mitspieler zu spielen. Jetzt gab es einen leichten Knick im Aufbauspiel und der Kombinationsbereitschaft und es wurde ein Kampf- und Willenspiel. Bis zum Ausgleich hatte es nicht mehr gereicht und Rodgau konnte mit den wenigen Kontern auch nicht auf die Entscheidung gehen, so dass dieses Spiel völlig unnötig verloren gegangen ist.

Stimmen zum Spiel: Die Mannschaft muss vor dem Tor abgeklärt sein, dazu noch Konsequenz und Mut, dann gehen wir hier mit 2:0 oder sogar 3:0 in Führung. Stattdessen haben wir den Gegner unnötig stark gemacht und die beiden Tore quasi hübsch verpackt dem Gegner übergeben. Daraus müssen wir lernen. Wir bekommen nichts geschenkt und müssen für den Erfolg hart arbeiten. Gute Besserung wünschen wir unserem Mittelfeldmotor Lukas, der sich ohne Fremdeinwirkung einen Muskelbündelriss in der Leiste zuzog und wohl bis zum Ende der Hinrunde ausfällt.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau JSK Rodgau
1:2
FCBA_WA_Fangruppe.jpg
Saison-Blog-FC-Bayern-Alzenau-Medienhaus-Main-Echo.jpg
U17 - grün
U17 - blau
U17 - rot
U17 - orange

fc_camp.jpg

Top