Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

13.07.2019 - Schützenfest trotz Mini-Tore!!

Vor wenigen Wochen gab der Bayrische Fußball Verband bekannt, dass ab der kommenden Saison neben dem üblichen 7 gegen 7 auch der Mini-Fußball bekannt als „Funino“ offiziell in den G, F und E Jugenden gespielt werden kann. Die F-Jugend des FC Bayern Alzenau hatte am vergangenen Wochenende die Chance, die neue Spielform in Mainaschaff das erste Mal zu testen. Die Jungs von Trainer Ismet Gündogdu hatten das Spiel auf 4 Tore ohne Torwart im Vorfeld nur einmal üben können aber zeigten schnell, dass ihnen das laufintensive und technisch anspruchsvolle Spiel durchaus liegt. Von 7 Spielen konnten die Jungs 4 gewinnen, spielten einmal unentschieden und waren 2 Mal knapp unterlegen. Besonders beeindruckend war die Tordifferenz: Alzenau erzielte im Verlauf des Spieltages 45 Tore und kassierte nur 19 Gegentore. Besonders erfreulich: jeder der 7 angereisten Spieler konnte sich in die Torschützenliste eintragen. Die Spieler hatten sichtbar Spaß an der neuen Spielform und wären sicher auch in der nächsten Saison beim Funino dabei.

Stimmen zum Spiel: Trainer Ismet Gündogdu: „Ich werde die Idee von Funino sicher in Zukunft ins Training einbinden. Passsicherheit, Kombinationen und Stellungsspiel lassen sich hier wunderbar auch für die übliche Spielform trainieren“.

Torschützen:

Efe, Berk, Aron, Niklas, Julius, Max, Simon

Alzenau spielte mit:

Efe, Berk, Aron, Niklas, Julius, Max und Simon



Top