Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Günther Reisert: "Großer Zusammenhalt in der AH-Mannschaft"

Spielberichte von Günther Reisert

Montag, 14. September 2015, 19.30 Uhr AH Ü50:

SV Lieblos – FC Bayern Alzenau  3:6  (1:4)

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung fuhr man im Gründauer Ortsteil Lieblos einen nie gefährdeten und auch in dieser Höhe verdienten Sieg ein. Schon nach drei Minuten des Spiels gingen wir durch Burkhard Barnetzki, der einen langen Pass von Michael Schönbrod aufnahm und diesen flach ins linke Eck versenkte, mit 1:0 in Führung. Neun Minuten später wurde Norbert Hecking von Thomas Emmel bedient, der mit einem Linksschuss in kurze Eck auf 2:0 erhöhte. In der 17. Spielminute dann ein Fehlpass in den Reihen des SV. Norbert Hecking roch den Braten und lief in diesen Fehlpass, ging dann alleine auf das Tor zu  und erzielte den nächsten Treffer (3:0) für die Bayern aus Alzenau. Nach einem langen Abwurf unseres sehr guten Torstehers, Dennis Hartmann, auf Burkhard Barnetzki, nahm dieser den Ball auf, um kurvte noch einen Gegenspieler und erhöhte in der 27. Minute auf 4:0. Mit dem Pausenpfiff fing man sich dann noch das Tor zum 1:4.

Die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit plätscherten so dahin mit Chancen auf beiden Seiten. In der 42. Spielminute hatte Thomas Emmel genug, er fasste sich ein Herz und schoss aus 35 Metern auf das Tor des SV. Durch Freund und Feind flog das Streitobjekt und schlug im unteren linken Toreck ein. Es stand 5:1 für unsere Farben. Nach einem Pass von Norbert Hecking erhöhte Richard Walter in der 48. Spielminute sogar auf 6:1. Danach ließ man die Zügel ein bisschen schleifen, so konnte Lieblos noch die Treffer zum 6:2 und 6:3 Endergebnis anbringen.

Fazit: Lieblos spielte an diesem Abend nicht schlecht und gut mit, doch unsere Mannschaft spielte wie aus einem Guss. Die Abwehr stand sehr sicher vor einem überragenden Torhüter und lies sehr wenige Torchancen zu. Auch die anderen Mannschaftsteile ließen Ball und Gegner laufen. Wenn alle herausgespielten Torchancen genutzt worden wären, hätte der Sieg leicht noch höher ausfallen können. Ein Gesamtlob an die gesamte Mannschaft.

Unsere Mannschaft spielte mit: Dennis Hartmann, Eckhard Reusert, Thomas Emmel,  Michael Schönbrod, Burkhard Barnetzki, Uli Amberg, Peter Trageser, Norbert Hecking, Richard Walter und Roland Kleespieß.

 

Freitag, 18. September 2015, 19.00 Uhr AH Ü50:

FC Bayern Alzenau – SpVgg Rothengrund-Gunzenbach  2:5  (1:1)

Das zweite Spiel in dieser Woche brachte eine verdiente Niederlage, ich glaube, soweit ich denken kann, die erste gegen die RoGu. Gegenüber dem Spiel in Lieblos musste unsere Mannschaft auf 4 Positionen geändert werden. In der ersten Halbzeit waren wir mit dem Gegner noch auf Augenhöhe und konnten bereits nach drei Minuten durch Uli Amberg mit 1:0 in Führung gehen. Nach diesem Tor spielten wir weiter auf das Gehäuse von Gunzenbach und hatten zahlreiche Chancen um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Doch der Ball wollte an diesem Abend einfach nicht in das Gehäuse des Gegners und ein krachender Lattenknaller von Eckhard Reusert fand auch nicht sein Ziel. Nach etwa zwanzig Minuten der Spielzeit übernahm dann Gunzenbach das Kommando und erzielte das 1:1. So ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel dann wieder eine bessere Phase des FC Bayern. Peter Trageser konnte nach einem Alleingang unsere Farben nach 5 Minuten in der 2. Halbzeit mit 2:1 in Führung bringen. Dieses Ergebnis half unserer Mannschaft aber nicht, um sicherer zu spielen und den Gegner zu kontrollieren. Im Gegenteil, der RoGu wurde immer stärker und in unserer Abwehr taten sich immer größere Lücken auf. Die SpVgg nutzte dies gnadenlos aus und schoss noch einen ungefährdeten 5:2 Sieg heraus.

Fazit: Unser Team spielte an diesem Abend ganz einfach nicht gut. Man wirkte zweitweise saft- und kraftlos und es wurden viel zu viele Fehlpässe gespielt. Es gelten keine Ausreden, doch muss gesagt werden, dass wir nach 10 Minuten zwei verletzungsbedingte Ausfälle zu verkraften hatten und dadurch nur noch 1 Auswechselspieler zur Verfügung stand. Glückwunsch an Gunzenbach, der unsere schwache Vorstellung ausnutzte, und uns gnadenlos bestrafte. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Mund abputzen und weiter.

Unsere Mannschaft spielte mit: Martin Funk, Eckhard Reusert, Halil Kahraman,  Michael Schönbrod, Burkhard Barnetzki, Uli Amberg, Peter Trageser, Richard Walter, Uwe Riemann und Guy Batjo.

 

Wir hatten  viele gute Spiele/Turniere, aber das wichtigste war der Zusammenhalt beim Fußball und in unserer AH-Abteilung!!

Top