Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Geselligkeit und Freundschaftspflege stand im Vordergrund

Bericht vom AH ü50 Blitzturnier bei der DJK Kahl

Die Kahler DJK vom Christnersee hatte für Freitag, 15. Juli 2016, zu einem Blitzturnier für Ü50-Mannschaften eingeladen. Für dieses Kleinfeld-Turnier hatten Viktoria Kahl, die SpVgg Rothengrund-Gunzenbach und unser Team vom FC Bayern Alzenau zugesagt. Es wurde im System Jeder gegen Jeden mit Vor- und Rückrunde gespielt. Die Spielzeit betrug jeweils 15 Minuten.

Pünktlich um 18.30 Uhr rollte im ersten Spiel der Ball. Es standen sich die Mannschaften von Viktoria Kahl und Bayern Alzenau gegenüber. Nach einem Abtasten in der Anfangsphase, ging die Viktoria durch die bessere Laufbereitschaft in der 8. und 11. Minute mit 2:0 in Führung. Vor dieser Führung erspielten wir uns aber zwei sehr schöne Konter heraus, die durchaus hätten die Führung für uns bringen können, sogar müssen, doch der Teufelskerl (Ehser) im Kasten der Viktoria, machte diese beiden Chancen zunichte. Ab der 12. Spielminute versuchten wir noch das Beste aus dem Ergebnis zu machen. Es gelang uns aber durch Thomas Emmel, durch einen knallharten Linksschuss,  lediglich noch ein Tor zum 2:1. So endete dann auch das Spiel.

Unser 2. und 4. Spiel bestritten wir jeweils gegen die SpVgg Rothengrund-Gunzenbach. Die Spiele endeten jeweils torlos 0:0. Beide Begegnungen waren von taktischen Spielereien geprägt. Man neutralisierte sich weitgehendst und Torchancen waren Mangelware. Es war ein reines Mittelfeldgeplänkel, bei dem beide Teams versuchten, erst mal den Gegenspieler zu beherrschen. Wie man am Ergebnis sieht, wurde das Ziel am Ende erreicht.

Das beste Spiel zeigten wir aber in unserem 3. Spiel an diesem Abend. Wir spielten hier wieder gegen die Viktoria aus Kahl und gewannen am Ende hochverdient mit 4:2 Toren. Uli Amberg brachte bereits in der 2. Spielminute unsere Farben durch einen sehenswerten platzierten Kopfball mit 1:0 in Führung. 3 Minuten später versuchte es Eckhard Reusert mit einem Fernschuss, dieser klatschte an den linken Innenpfosten und von dort aus ins Tor zum 2:0. Jetzt wurde man etwas nachlässig und so konnte die Viktoria innerhalb von zwei Minuten zum 2:2 ausgleichen. In der 11. Spielminute dann ein wunderbar vorgetragener Konter über Eckhard Reusert und Roland Kleespieß, den letztendlich Eckhard Reusert mit einem satten Schuss zur 3:2 Führung beendete. Uli Amberg machte dann den Deckel zu, denn ihm war es vorbehalten den 4:2 Endstand in der 14. Spielminute zu erzielen.

Fazit: Man kann sagen, dass es ein sehr schönes, wenn auch kleines Turnier war. Am Ende hatte Gunzenbach 6 Punkte, Alzenau 5 Pkt. u. Vikt. Kahl 4 Pkt. Aber es ging in der Hauptsache darum, die Freundschaften der einzelnen Mannschaften untereinander aufzufrischen und so gingen auch die einzelnen Spiele über die Bühne, nämlich sehr fair und kameradschaftlich. Alle waren der Meinung, so ein Turnier in nächster Zeit wieder durchzuführen. Wer nicht dabei war, hat echt was verpasst. Die DJK hatte sich sehr gut vorbereitet und verwöhnte seine Gäste mit herzhaften Schmankerln und kühlen Getränken. Einziges Manko an diesem Abend war das kalte Wasser beim anschließenden Duschen. Dies rührte daher, dass irgend ein Außerirdischer den Heizungsbetriebsknopf ausgeschaltet hatte. Auch kann man bemängeln, dass sehr wenige Spieler dem FC Bayern an diesem Abend  zur Verfügung standen. Zum Schluss möchte ich mich bei SR Günther Reisert bedanken, der die Spiele souverän leitete.

Die Mannschaftaufstellung: Walter Stais (unser Keeper ging nach dem 1. Spiel heim??), Adriano Apruzzese (er war dann im Tor kaum zu bezwingen),  Thomas Emmel, Uwe Riemann, Eckhard Reusert, Markus Willmann (Gastspieler von der DJK), Roland Kleespieß und Uli Amberg.

Torschützen: 2 x Uli Amberg, 2 x Eckhard Reusert, 1 x Thomas Emmel

Top