Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

EVA Banner
FC Bayern Alzenau

Fanbus fährt um 12.30 Uhr an der Prischoßhalle Alzenau ab

Vier Spieltage vor Schluss gibt es kein Taktieren mehr. Nachdem nun feststeht, dass bis auf Hessen Dreieich alle andere Topteams Ihre Bewerbungsunterlagen für den Aufstieg in die Regionalliga Südwest abgegeben haben, wird der zweite Platz zum Direktaufstieg und der dritte Tabellenplatz der Lotto Hessenliga zu den Aufstiegsspielen berechtigen. Für uns bedeutet dies, dass wir Borussia Fulda hinter uns lassen und entweder RW Frankfurt oder Eintracht Stadtallendorf abfangen müssen. Aufgrund der Konstellation ist das Abfangen von Stadtallendorf am ehesten möglich, da wir gegen dieses Team den direkten Vergleich gewonnen haben. Allerdings müssen wir darauf hoffen, dass die Mittelhessen noch zwei Ihrer restlichen fünf Spiele verlieren und wir alle folgenden vier Spiele gewinnen.

Das wird schon am Samstag in Hadamar sehr schwer werden. Ohne die teilweise unnötigen Punktverluste würde sich die Elf von Trainer Dempewolf auch mitten im Aufstiegskampf befinden. Schon im Hinspiel konnten wir durch zwei späte Tore eine Heimniederlage gerade so verhindern. RW Hadamar präsentierte sich als robuste und taktisch gut eingestellte Mannschaft. Den Saisonhöhepunkt unseres samstäglichen Gegners bildet sicher das hessische Pokalfinale gegen Wehen Wiesbaden, bei dem es um den Einzug in die erste Runde des DFB-Pokal geht. Wir werden somit sicher auf einen hochmotivierten Gegner treffen, der uns bestimmt nichts schenken wird.

Unser Team ist super drauf. Die letzten fünf Hessenligaspiele wurden bei einem Torverhältnis von 14:1 alle gewonnen. Trainer Angelo Barletta kann fast aus dem Vollen schöpfen. Kristijan Bejic fällt verletzungsbedingt aus und ob es für den sich in Lehnerz an der Schulter verletzten Elias Niesigk reichen wird, werden die letzte Trainingseindrücke entschieden. So oder so, wird Trainer Angelo Barletta eine schlagkräftige Truppe aufs Feld schicken, die um die letzte Chance zum Regionalligaaufstieg kämpfen wird.    

Für unsere Fans wurde wieder ein Fanbus eingesetzt. Abfahrt ist um 12.30 Uhr an der Prischoßhalle. Schön wäre es, wenn wie bei den letzten Fahrten, der Bus fast vollständig besetzt wäre. Vielleicht gibt es ja auf der Heimfahrt einen Sieg unseres Teams und eine Niederlage von Stadtallendorf in Griesheim zu feiern.  

Auswärtsbusfahrten Bayern Alzenau.jpg

Top

FCB Alzenau Newsletter Anmeldung

Trage Deine Emailadresse und die Zeichen ein und klicke auf "Anmelden"
Nach der Anmeldung erhälst Du einen Bestätigungslink per Email.
Diesen bitte anklicken um die Anmeldung abzuschließen.

Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein

Hilfe