Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

EVA Banner
FC Bayern Alzenau

14. ungeschlagene Spiel in Folge sichert unseren Platz in der Spitzengruppe

Nach dem Spiel war die Erleichterung groß, das "schwere" Spiel in Flieden siegreich gestaltet zu haben. Unter Dauerregen auf dem Kunstrasenplatz bestimmte unser Team aufgrund Ihrer technischen Überlegenheit während der gesamten 90 Spielminuten das Spielgeschehen. Auch stellten sich gegen defensiv ausgerichtete Gastgeber gleich Torchancen ein. Schon in der zweiten Minute verpasste Can Özer mit einem Kopfball die mögliche Führung. Der Führungstreffer war nur eine Frage der Zeit, da Flieden erst gar nicht versuchte mit Fußball zu spielen, sondern auf Alzenauer Fehler lauerte. Und dieser kam früher als erhofft. In der 13. Minute nutzte "Fliedens Lebensversicherung" Fabian Schaub einen Fehler im Aufbauspiel, um das Leder aus großer Entfernung blitzschnell über unseren Torhüter Takidis zur Fliedener Führung ins Alzenauer Tor zu heben. Nun konnte Flieden seine in der Hessenliga gefürchtete Spielweise anwenden. Jeden Ball lang und hoch auf den mit allen fairen und unfairen Mitteln kämpfenden Schaub schlagen und hoffen, das er einen Freistoß herausholt oder den Ball irgendwie gefährlich weiter leitet. Diese Taktik legten die Gastgeber auch nach dem sehenswerten Ausgleich durch einen Schlenzer von Dominique Jourdan nicht ab. Nachdem Alzenau wieder ein paar gute Chancen (Wade, Özer, Wilke) liegen ließ, ging in der 45. Minute die "britische Hoch- und Weit Taktik" Fliedens vollends auf. Erst schindete Schaub einen Freistoß ca. 35 Meter vor dem Alzenauer Tor, um dann die Freistoßflanke regelwidrig dem Torschützen Hohmann vorzulegen. Hier hatten der gesamte Alzenauer Anhang ein klares Foul des Fliedener Sturmführers gesehen. Der Abschluss von Hohmann allerdings war perfekt und gehörte sicher zu den technischen Highlights des Spiels.

Nach der Pause nahm die Hektik immer mehr zu. Erst verschätze sich Aliue Sawaneh beim gefühlten 50. langen Ball von Flieden und ermöglichte Fabian Schaub die Vorentscheidung, als er alleine aufs Alzenauer Tor zulief, dann aber in Ioannis Takidis seinen Meister fand. Bis zum Ausgleich von Anthony Wade, nach Vorarbeit von Franceso Calabrese, in der 73. Minute, glich die Begegnung mehr einem "Kampf- und Ringerfestival" als einem Hessenligafußballspiel. Nach jedem Zweikampf gab es Hektik, Schiedsrichterdiskussionen und nervige Schauspieleinlagen. Mit dem neuerlichen Ausgleich war der Bann dann aber gebrochen und Alzenau zeigte seine ganze spielerische Klasse, als der Ball schnell und flüssig durch die Reihen lief. Erst köpfte Elias Niesigk, wiederum nach Flanke von Francesco Calabrese zur Führung ein und dann besorgte der "Matchwinner" mit einem Traumtor für die Entscheidung. Von außen zog er an zwei Gegenspieler vorbei nach innen und schoss die Kugel in "Robbenmanier" in den Torwinkel. Der dritte Fliedener Treffer quasi mit dem Schlusspfiff war dann nur noch Ergebniskosmetik.  

Fazit:

Mit dem dritten Sieg in Folge bleiben wir an den beiden führenden Teams Lehnerz (2:1 Sieg gegen Lohfleden) und Dreieich (7:0 Sieg gegen Ginsheim) dran. Der Sieg stand gegen einen ungewöhnlichen Gegner aber lange auf des Messers Schneide. Wahrscheinlich "hassen" alle Konkurrenten die Spielweise der Fliedener, allerdings muss man aber auch anerkennen, dass Sie sich als Aufsteiger damit schon 25 Punkte geholt haben und jeder das Recht hat seine Taktik so zu wählen wie es einem gefällt und nicht was der Gegner gerne hätte. Unserem technischen Spiel ist sicher zugute gekommen, dass die Begegnung auf dem Kunstrasen und nicht auf dem durchgeweichten Rasenplatz stattfand. Nächstes Wochenende in Griesheim, wird uns ein ähnliches Spiel erwarten. 

Schiedsrichter: Patrick Werner (Rüsselsheim)

Tore: 1:0 Fabian Schaub (13.), 1:1 Dominique Jourdan (28.), 2:1 Nico Hohmann (45.+1), 2:2 Anthony Wade (73.), 2:3 Elias Niesigk (79.), 2:4 Francesco Calabrese (88.), 3:4 Christian Bohl (90.+2)

Zuschauer: 180

Bilder zum Spiel

DSC_6352.jpg

DSC_6353.jpg

DSC_6364.jpg

DSC_6365.jpg

DSC_6366.jpg

DSC_6373.jpg

DSC_6398.jpg

DSC_6402.jpg

DSC_6403.jpg

DSC_6405.jpg

DSC_6412.jpg

DSC_6413.jpg

DSC_6433.jpg

DSC_6434.jpg

DSC_6435.jpg

DSC_6438.jpg

Top

FCB Alzenau Newsletter Anmeldung

Trage Deine Emailadresse und die Zeichen ein und klicke auf "Anmelden"
Nach der Anmeldung erhälst Du einen Bestätigungslink per Email.
Diesen bitte anklicken um die Anmeldung abzuschließen.

Ihre Eingabe stimmte nicht mit dem Captcha überein

Hilfe