Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

EVA Banner

Großer personeller Umbruch zur neuen Saison

Durch die tollen Leistungen der einzelnen Spieler und als Mannschaft, waren wir in der laufenden Saison immer in der Spitzengruppe und setzen die finanziellen Ausnahmeteams aus Dreieich, Watzenborn-Steinberg oder die osthessischen Spitzenteams aus Fulda und Lehnerz gehörig unter Druck. Mit deren Etats, teilweise weit über der Millionengrenze, waren diese Mannschaften uns in finanzieller Hinsicht mehr als weit überlegen. Sportlich hingegen sah dies, insbesondere in den direkten Duellen ganz anders aus. In den Spielen der ersten vier der Tabelle untereinander haben wir eine fast makellose Bilanz. Mit jeweils drei Siegen und Unentschieden, würde wir die interne Tabelle dieser vier Mannschaften sogar deutlich anführen. Dies hat unsere Spieler natürlich in den Fokus höherklassiger Vereine gestellt. So ist es nicht verwunderlich, dass wir am Ende der Saison einen großen Umbruch erleben.

Can Özer und Keanu Hagley verlassen uns in Richtung Regionalliga, wechseln zum Meister Hessen Dreieich. Aliue Sawaneh möchte auch zumindest in die Regionalliga wechseln, sondiert aktuell noch die Angebote. Aret Demir wollte schon im Winter zu Rot-Weiß Essen in die Regionalliga wechseln. Nun werden wir seinem Wunsch entsprechen und den noch ein Jahr laufenden Vertrag im gegenseitigen Einverständnis auflösen, um seinem sportlichen Ambitionen nicht im Wege zu stehen. Christopher Krause wechselt aufgrund der zeitlichen Belastung, die sich aus der Entfernung seines Wohnortes Hochheim und Alzenau ergibt, nach Eddersheim (Aufsteiger in die Hessenliga) in direkte Heimatnähe. Elias Niesigk wird ab September ein zweijähriges Studium in Amerika beginnen und daher nur noch die ersten drei Spiele der neuen Saison zur Verfügung stehen. Torhüter Patrick Rühl muss nun aus dem Schatten des ersten Torhüters treten und wir sich eine Mannschaft suchen, bei der als Nummer eins zwischen den Pfosten steht. All diese Spieler haben uns in den letzten Jahren und Monaten viel Freude bereitet. Wir werden Sie jetzt schon vermissen.

Bis zum Saisonende sollen alle Verhandlungen mit unseren aktuellen Spielern abgeschlossen sein, sodass bis zum letzten Heimspiel gegen Flieden Klarheit über unsere jetzigen Spieler herrscht.  

Top