Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

EVA Banner

Alzenauer Torefestival geht weiter, Bari kam sah und siegte

Bayern Alzenau in der Saison 2018/2019 ist Fußballspektal pur. Dem 5:2 gegen Hadamar folgte ein ebenso spektakuläres 4:2 gegen Ginsheim. Auch die Art und Weise der Siege, als unsere Mannschaft erst führte, dann in Rückstand geriet bzw. den Ausgleich kassierte, dann auferstand und mit großer Willenstärke die Spiele jeweils drehte, gleichte sich und brachte die Alzenauer Fans in Verzückung.

Salvatore Bari stand nach fast einjähriger Verletzungspause in der Startelf. Und schon nach neun Minuten zeigte er seine alte Klasse, als eine Kaiserflanke schulmäßig einköpfte. Kurze Zeit später schickte er Patrick Kalata auf die Reise und dieser blieb eiskalt und erzielte mit seinem dritten Saisontreffer den zweiten Alzenauer Treffer. Bis zur Halbzeit blieb Alzenau das hoch überlegene Team, beherrschte die Gäste nach Belieben und versäumte mit dem dritten Treffer für die Vorentscheidung zu sorgen.

Dann kam direkt nach der Halbzeit eine fünfzehnminütige Tiefschlafphase, in der wir dann wie aus dem Nichts zwei Tore kassierten. Die eigentlich mausetoten Ginsheimer waren auf einmal wieder im Spiel. Doch dann bäumte sich unsere Mannschaft wieder auf und erzielte durch den eingewechselten Noah Schmitt und Rico Kaiser ganz schnell die beiden Tore zur 4:2 Führung. 

Für den technischen Höhepunkt sorgte Salvatore Bari, als er mit einem sensationellen Fallrückzieher leider nur die Querlatte traf. Insgesamt verdienten sich alle Spieler ein Gesamtlob. Bei drückender Hitze sahen die Zuschauer ein temporeiches und auf hohem Niveau stehendes Hessenligaspiel.

Mit zwei Siegen aus zwei Spielen ist der Saiosnstart geglückt. Jetzt geht es am Stadtfestfreitag zum Aufstiegr nach Bad Vilbel. 

Stimmen zum Spiel:

Lemm Artur (Trainer VFB Ginsheim):

„Glückwunsch zu den absolut verdienten Punkten an Alzenau. Uns fehlten unsere drei Kapitäne, das hat man in der ersten Halbzeit gesehen. Uns fehlte in der ersten Halbzeit die Mentalität. In der Halbzeit gab es eine fiese Ansprache von mir. Dann haben wir es Alzenau sehr schwer gemacht. Nach dem 3:2 für Alzenau war nichts mehr drin. Alzenau hat eine super Truppe und wir haben uns nach besten Kräften gewehrt.“

Angelo Barletta (Trainer Bayern Alzenau):

„Ein verrücktes Spiel heute. Auch wir mussten aufgrund von Verletzungen umstellen. In der ersten Halbzeit haben wir vieles richtig gemacht. Mir war klar, dass es in der zweiten Halbzeit noch mal schwer wurde. Nach dem Ausgleich, hat unsere Mannschaft eine außergewöhnliche Mentalität gezeigt und das Spiel nochmal gedreht. Ich bin sehr zufrieden.“

Zuschauer: 330

Tore:

1:0 (9.) Bari

2:0 (29.) Kalata

2:1 (47.) Ogura

2:2 (60.) Murata

3:2 (63.) Schmitt

4:2 (73.) Kaiser

Gelb-Rot: Eren (81. Ginsheim)

Alzenau spielte mit:

Brao, Wörner (55. Schmitt), Wilke, Auer, Calabrese (80. Hochstein), Milosevic, Ljubicic, Kalata, Kaiser, Cetin (68. Sejdovic), Bari

Bilder zum Spiel:

CF4CB5D2-C3F6-449C-8871-04B7B55EBF6B.jpeg

72D9D1A4-1EB9-4F6F-AF24-A81998D47444.jpeg

3F37622C-8C1C-4810-8D68-F07F26DC8F4E.jpeg

955201D4-B5A3-47E6-840D-844D301034F1.jpeg

493747E8-0E0A-42D7-9300-E3F5D6FD7E00.jpeg

701DC467-C8B0-4211-9941-307A705AAF47.jpeg

56607BE0-63D1-4C6F-9BC0-B86A0E5DD34A.jpeg

0907C470-755E-4A71-B88E-D8858726B4CF.jpeg

F8812025-1335-4D10-A2CE-3358CE96DED5.jpeg

83A7347C-779C-488F-AB7A-0015B8D244B3.jpeg

57C45DBC-51BB-4224-90B9-1AA18CE9043A.jpeg

5F26BBB7-732F-485E-8E6D-1A4095FAF728.jpeg

2980267B-DADD-479E-90A5-68C460CEA573.jpeg

9E7D7B25-2224-44A6-B5F7-A215FB0A9A7D.jpeg

06E0254F-3E99-4A32-9F40-07C9A6A3116D.jpeg

91FC441A-D0F7-4CE0-BCA6-1E0C388D18A1.jpeg

B3EC9720-4CA7-41F8-AB76-5A7BB2EA9C29.jpeg

A6E7A50D-85A3-4D20-943D-FA16E2F0E8F1.jpeg

17B6CFED-EB6E-4B6D-A1CC-B03AC9188F75.jpeg

0A3D5FDC-4767-493A-9720-CB119B457FE6.jpeg

7B0CA529-04C0-4C13-BDA1-561294843162.jpeg

69CEF2F8-C291-4151-8864-435365FC2E65.jpeg

0B4FB39E-772E-490F-8EA0-0AE551BADBCA.jpeg

D448C284-30FE-4B77-A2DC-FBCC8E402689.jpeg

76C96E27-A435-44EB-B7FB-0F1C801C9F12.jpeg

B63FE786-6249-4D46-BF3D-791F32DB08B3.jpeg

FA85AAE0-DF34-4249-A8CA-BA070BB06D1E.jpeg

78682116-C803-4BDC-ACE5-A919F4C9C450.jpeg

0004C939-D482-4D88-9C38-C6E236AF2B78.jpeg

Top