Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

EVA Banner

Offensivspieler Gianluca Alessandro vorerst letzter Neuzugang

Mit den zwei Heimsiegen gegen Hadamar (5:2) und Ginsheim (4:2) ist uns der Start in die Lotto Hessenligasaison 2018/2019 geglückt. Nun gilt es aber, diese beiden Erfolgserlebnisse auch auswärts zu bestätigen. Unsere erste Reise in der neuen Spielzeit führt uns zum Aufsteiger nach Bad Vilbel. Nach langen Jahren in der Hessenliga, fielen die Badestädter ab der Saison 2006/2007 in ein sportliches Loch und dümpelten mehr oder weniger erfolgreich in der Verbandsliga Süd herum. Erst als Trainer Amir Mustafic das Traineramt in Bad Vilbel übernahm, kann wieder Struktur und Erfolg in den Wetteraukreis zurück. Krönung war die Meisterschaft und der Aufstieg im letzten Jahr in die gute alte Hessenliga.

Nach zwei Auswärtsspielen, siegreich beim Aufsteiger Türk Friedberg und einer Niederlage in Baunatal, fiebern die Gastgeber Ihrer Heimpremiere entgegen. Mit Patrick Rühl und Kristijan Bejic tragen zwei ehemalige Bayernspieler nun das grüne Trikot. Für Trainer Angelo Barletta stellt sich die Aufgabe ganz klar da: "Wir wollen dort gewinnen und uns in der Spitzengruppe halten". Er weiß aber auch um die Schwere der Aufgabe gegen einen gut organisiert und cleveren Gegner.

Bis auf Torhüter Ioanis Takidis sind alle Mann an Bord. Der Dreifachtorschütze des ersten Spieltages Hedon Selistha ist wieder fit, Christopher Schielein hat seine Rotsperre aus dem Hahnenkammturnier abgegolten und aus der letztjährigen U19 vom FSV Frankfurt schloss sich das Offensivtalent Gianluca Alessandro noch kurzfristig unserem Team an. Alessandro ist in der Mannschaft kein Unbekannter, hielt er sich doch schon während der Vorbereitung, auf der Suche nach einem neuen Verein, bei uns fit. Das Trainerteam kann somit aus dem Vollen schöpfen und die Aufgabe konzentriert angehen.  

 

Top