Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Zuschauerboom, Probleme mit letztem Spieltag und optimale Relegationsauslosung

Klassenleiter Jürgen Radeck begrüßte alle Hessenligavereine, außer den unentschuldigt fehlenden Vertretern von Türk Friedberg, in Grünberg zur Rückrundenbesprechung in der verbandseigenen Sportschule. Gleich zu Beginn strahlte er über die über 86.000 Zuschauern, die in der Vorrunde die Hessenligatore live in den Stadien bewunderten. Ein Wert, der seit Ewigkeiten nicht erreicht wurde. Auch in der Hessenpokalrunde hielt der gute Zuschauerzuspruch an und beschwerte teilweise Kulissen bis zu 4.000 Zuschauern. Durch die Halbfinalpaarung KSV Baunatal gegen den FC Gießen, wird sicher ein Hessenligist im Finale stehen, welches deutschlandweit einheitlich am 25.05.2019 ausgetragen werden muss. Dies ist eigentlich auch der letzte Spieltag in der Lotto Hessenliga, in der im Aufstiegs- als auch im Abstiegskampf wichtige Entscheidungen fallen können. Daher muss dieser Spieltag auch immer zeitgleich ausgetragen werden.

Nun kann es sein, dass der gesamte Spieltag eventuell auf den Ostermontag vorgezogen wird, oder je nach Ausgangslage die Begegnung FC Gießen gegen Bayern Alzenau einzeln verlegt wird. Sollte Baunatal ins Endspiel kommen, wäre durch die Partie gegen Türk Friedberg, wohl der gesamte Abstiegskampf betroffen. Hier kommt auf die Verantwortlichen um Klassenleiter Jürgen Radeck einen schwere logistische Aufgabe zu.

Unabhängig vom Pokalfinale, wurden auch die Paarungen der Aufstiegsrunde zur Regionalliga Südwest bekannt gegeben:

30.05.2019 Rheinlandpfalz/Saar - Hessen

02.06.2019 Württemberg - Rheinlandpfalz/Saar

05.06.2019 Hessen - Württemberg

Die zweite und dritte Begegnung würde getauscht werden, wenn Rheinlandpalz/Saar das Heimspiel gewinnt.

Nach aktuellem Stand der Tabellen würde dies bedeuten, das wir zum ersten Spiel bei Röchling Völklingen reisen müssten. Sollte uns hier ein Unentschieden oder gar ein Sieg gelingen, würden wir zum Abschluss der Relegationsrunde eine echtes Endspiel zuhause gegen die Stuttgarter Kickers haben. Im Gegensatz zum letzten Jahr, eine sehr gute Auslosung für den hessischen Vertreter.

 

Top