Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Testspielhöhepunkt am Ende der Vorbereitung

Der kurzfristig vereinbarte Test gegen unseren Nachbarn Viktoria Aschaffenburg, wird eine Woche vor Rundenstart sicher noch einmal ein echter sportlicher Höhepunkt. Zu einem aufgrund der sportlichen Ziele und Stärken der einzelnen Teams, zum anderen aus Alzenauer Sicht das Wiedersehen mit vielen ehemaligen Alzenauer Sportlern. Auch für Trainer Angelo Barlettas Vorgänger Jochen Seitz, der ja ebenfalls viele Jahre erfolgreich in Alzenau tätig war, und dessen Co-Trainer Gerald Mai, nun bei der Viktoria in gleicher Funktion tätig ist wie in Alzenau, wird es ebenso ein Wiedersehen, wie für viele Spieler der Aschaffenburger, die aus dem Alzenauer Nachwuchs stammen. Ob Philipp Beinenz, Luca Dähn, Max Grünewald oder Hamza Bouthkarit, alle wurden in Alzenau ausgebildet und sammeln nur Ihre sportlichen Erfahrungen bei unserem Nachbarn. 

Trotz aller Wiedersehensfreude, steht für beide Mannschaften der sportliche Wert im Vordergrund, schließlich geht es für beide Teams eine Woche später wieder im Meisterschaftsbetrieb los. Sowohl die Viktoria, als auch wir, haben in der laufenden Runde bislang überzeugt und soll am letzten Test der Wintervorbereitung der Ernstfall geprüft werden. Trainer Angelo Barletta wird aller Voraussicht nach, erstmals in der Vorbereitung auch seine drei bislang immer wieder ausgefallenen "Stars" Kreso Ljubicic, Salvatore Bari und Hedon Selistah einsetzen können. 

Für die Zuschauer sicher ein sehr interessanter Test, bevor es nächste Woche in Türk Friedberg wieder um Punkte geht.

Top