Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Ab 20 Uhr geht es um den Finaleinzug im Gelnhäuser Kreispokal

Mitten im Saisonendspurt führt uns das Kreispokalhalbfinale nach Biebergemünd zum Kreisoberligisten TSV Kassel. Trotz der wichtigen Bedeutung eines Sieges im Gelnhäuser Kreispokal (Qualifikation für den lukrativen Hessenpokal), steht natürlich aktuell der Zweikampf mit Hessen Kassel um den zweiten Tabellenplatz in der Lotto Hessenliga im Vordergrund. Man kann davon ausgehen, dass Trainer Angelo Barletta am Mittwoch Abend seine Stammkräfte für das Spiel am Samstag in Hünfeld schont und den Spielern aus der zweiten Reihe und aus den U19 und U23 Teams eine Chance gibt.

Das dies unter diesen Umständen kein Spaziergang wird, bewiesen die beiden Meisterschaftsspiele unserer U23 gegen den TSV Kassel. Zwei knappe Siege (ein 3:1 Heimsieg im Dezember 2018 und ein 3:2 Sieg in Kassel im September 2018) stehen zu Buche. Kassel ist für seine Heimstärke und seine kompromisslose Spielweise bekannt, was gute Tugenden für eine eventuelle Pokalsensation sind. Allerdings können sich unsere Nachwuchskräfte mit einer guten Leistung für einen Platz im nächstjährigen Hessenligakader empfehlen. Auch dies dürfte Motivation genug sein, um die Hürde TSV Kassel hoffentlich erfolgreich zu meistern. 

Ein spannender Pokalabend ist jedenfalls garantiert.

Top