Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Berufliche Absicherung gab den Ausschlag

Salvatore Bari, unser Torjäger der letzten drei Jahre, wechselt zur neuen Saison zum aufstrebenden Nachbarn Hanau 93. Gerne wäre er noch länger in Alzenau geblieben, doch das Angebot des eventuell baldigen Hessenligisten (die Aufstiegsrelegation muss gewonnen werden), mit beruflicher Perspektive und Spielergehalt, war von uns so nicht zu stemmen. Dass Salva, wie er von allen liebevoll genannt wird, mit seinem nun bald 32 Jahren auch auf die Zeit nach seiner sportlichen Karriere schauen muss, dafür hat jeder Verständnis. Nach drei sehr erfolgreichen Jahren in Alzenau, mit 45 Toren in 63 Hessenligapartien, dazu fünf Tore in sieben Hessenpokalspielen, kommt mit dem Abgang des tadellosen Sportsmann schon Wehmut auf. 

Und was wünschen sich alle Salvatore Bari Fans in Alzenau? Nach seiner aktuellen Verletzungspause schafft er es nochmal in den Mannschaftskader und hilft uns auf dem schwierigen Weg in Richtung Regionalliga. Im letzten Relegationsspiel zuhause gegen die Stuttgarter Kickers erzielt Salvatore Bari den entscheidenden Treffer und schießt uns in die Regionalliga. Es ist zwar nur ein Traum, wäre aber der würdige Abschluss seiner drei Superjahre in Alzenau und würde Ihm einen Eintrag in die Alzenauer Geschichtsbücher sichern. 

Egal wie es kommt, Salva es war eine tolle Zeit mit Dir und der FC BAYERN ALZENAU wünscht Dir auf Deinem weiteren Weg alles Gute und viel Glück. 

Top