Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

22jähriger Spielmacher kommt von der TSG Pfeddersheim

Nach dem gestrigen Training kam Trainer Angelo Barletta so richtig ins Schwärmen: „Solch ein fußballerisches Niveau hatten wir in Alzenau noch nicht gehabt. Toll wie die Jungs mitziehen und der Ball läuft.“ Entscheidend beigetragen zur guten Laune des Trainers hat die Verpflichtung von Atsushi Kikutani, dem 22jährigen Spielmacher der TSG Pfeddersheim. „Die Ballannahme Atsushi und seine Lösungen auf engstem Raum, werden uns Spiel nochmal auf ein anderes Level heben, lobt unser Coach, den ersten Auftritt des 1,68 m großen Dribblers.  

In Pfeddersheim erzielte er als echter „10er“ in 23 Spielen 7 Tore und bereite etliche vor und hatte damit einen entscheidenden Anteil, dass die TSG bis zum Schluss um den Aufstieg in die Regionalliga mitspielte. Nur der freiwillige Verzicht zum Rundenende verhinderte den Aufstiegstraum. Für Atsushi Kikutani wird er nun noch nachträglich war. Aber die Regionalliga in Deutschland soll nach dem Ehrgeiz des wisselflinken Asiaten nur eine Durchgangsstation in höhere Ligen, möglichst in die 1. japanische Liga werden.

Die Alzenauer Fans können sich nun über einen weiteren Farbtupfer in unserem Spiel freuen. Schon am Wochenende ist er für die Testspiele in Nilkheim (Freitag 18.30 Uhr) und in Hanau 1960 (Samstag 16 Uhr) spielberechtigt.

Top