Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Wahnsinnsleistung bei der Übermannschaft der Regionalliga

Das war die Überraschung des Spieltages, vielleicht sogar der ganzen Saison 2019/2020. Der Aufsteiger FC Bayern Alzenau siegt verdient vor knapp 3.000 Zuschauern mit 2:0 beim souveränen und bis dato verlustpunktfreien Tabellenführer aus Saarbrücken. 

Und unsere Mannschaft zeigte über die gesamten 90 Minuten eine abgeklärte, abgezockte Mannschaftsleistung. Als nach 15 Minuten  die erste Drangphase der Gastgeber überstanden war, zeichnete sich eine mögliche Sensation ab. Mit einer defensiven Grundordnung und viel Leidenschaft ließ man den Topfavoriten praktisch keine Torchance. Als dann zwei Minuten vor der Halbzeit der groß aufspielende Serkan Firat eine Flanke von Robert Schick per Kopf zur Führung einnetze, war auch den letzten Saarbrücker Fans klar, dass Bayern Alzenau nicht so leicht zu besiegen sein würde.

Auch die zweite Halbzeit das gleiche Bild. Saarbrücken versuchte Druck aufzubauen, doch Torhüter Daniel Endres, der mal wieder seine Extraklasse bewies und die beiden unbezwingbaren Innenverteidiger Marcel Wilke und Aliue Sawaneh waren nicht zu überwinden. Unsere Jungs verteidigten aber nicht nur, sondern setzten immer wieder Nadelstiche. Als Jihad Boutrakit nach einem schnellen Vorstoß in der 70. Minute nur mit Foul zu bremsen war und Marcel Wilke den fälligen Elfmeter sicher verwandelte, nahm die Überraschung richtig Gestalt an. Saarbrücken war geschockt und prallte an der "Bayernabwehrwand" regelrecht ab. Lediglich bei einem Lattenfreistoß keimte nochmal kurz Hoffnung auf.

Als der souveräne Schiedsrichter Tobias Endriß nach 93 Minuten die spannende Begegnung abpfiff, kannte der Jubel im Alzenauer Lager keine Grenzen. Vergessen waren die ärgerlichen Punktverluste gegen Balingen und Walldorf. Mit nun 15 Punkten konnte der Platz in der Verfolgergruppe, vor unserem großen Nachbarn Kickers Offenbach, gefestigt werden. 

Tore:

0:1 (43.) Firat

0:2 (70.) Wilke per Foulelfmeter

Alzenau spielte mit:

Endres, Kaiser, Schick, Calabrese, Bouthakrit (71. Cetin), Firat (85. Bergmann), Kikutani, Hodja, Alessandro (60. Sentürk), Wilke, Sawaneh

 

Bilder vom Spiel:

 

IMG_0454.jpg

IMG_0507.jpg

IMG_0518.jpg

IMG_0525.jpg

IMG_0526.jpg

IMG_0744.JPG

 

 

Top