Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Überragender Abwehrhühne zum dritten Mal in Folge gewählt

Es war die 44. Minute als Offenbacher Vetter frei auf das Tor von Daniel Endres zulief. Mit Riesenschritten folgte Ihm unser Innenverteidiger Aliue Sawaneh, brachte den Kickersspieler fair außer Tritt und Daniel Endres konnte den Ball blocken. Dies war sicher eine der Schlüsselszenen des Spiels. Und nicht nur hier brachte Aliue die Offenbacher fast zur Verzweiflung. Gefühlt hatte er bei jedem Angriff den Kopf oder ein Bein dazwischen und sorgte so dafür, dass die Gastgeber praktisch keine richtige Torchance hatten. Belohnt wurde er von den Alzenauer Zuschauern mit der Traumnote 1,2.   

2019_11_02_11_03_34_Window.jpg

Die Schlüsselszene der ersten Halbzeit, als Aliue gemeinsam mit Daniel Endres den Offenbacher Vetter am Torschuss hinderten

Auf den weiteren Plätzen folgten der nach seiner Verletzung immer besser in Tritt kommende Kreso Ljubicic (1,6) und den dritten Platz teilten sich mit der gleichen Note (1,7) gleich drei Spieler. Daniel Endres, Jihad Bouthkrit und Marcel Wilke schafften den Sprung auf das virtuelle Treppchen. Den Siegerpodest knapp verpassten Serkan Firat (1,8) und Franceso Calabrese (1,9) die ebenfalls, wie eigentlich alle Alzenauer Spieler, eine sehr gute Note erhielten.   

 

Top