Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Spielführer Daniel Endres ist wieder spielberechtigt

Die Enttäuschung über die Punktausbeute aus den ersten beiden Pflichtspielen des Jahres 2020 war nach dem Spiel gegen den FSV Frankfurt allen Beteiligten anzumerken. Das Unentschieden in Koblenz und die Heimniederlage gegen den FSV Frankfurt, brachte statt erhofften vier Punkten nur einen Zähler auf der Habenseite, was sich in der aktuellen Tabelle der Regionalliga Südwest natürlich für uns negativ auswirkte. Anstatt auf Platz 10, befinden wir uns nun auf dem 14. Tabellenplatz wieder, welcher bei einem Abstieg von Großaspach und Kaiserslautern aus der dritten Liga, den Gang in die Hessenliga bedeuten würde. Allerdings haben wir gegenüber unseren Konkurrenten mit dem Nachholspiel am nächsten Dienstag gegen den TSV Steinbach noch eine Möglichkeit zum Punkten in der Hinterhand.  

Die aktuelle Situation ist umso ärgerlicher, weil auch die tollen Vorbereitungsspiele und -ergebnisse Hoffnung auf mehr gemacht hatten. Wie eng beim Fußball Glück und Unglück zusammen liegen, wird schon an dem Beispiel unseres sehr aktiven Neuzugangs Murata Masaki deutlich. Sowohl in Koblenz, als auch gegen den FSV Frankfurt hatte er den erlösenden Treffer frei vor dem gegnerischen Tor auf dem Fuß. Einmal flog der Ball knapp vorbei, einmal reagierte der Torhüter bravourös und so wurde nur in diesen zwei kurzen exemplarischen Szenen, bei ansonst gleicher Mannschaftsleistung, drei Punkte liegen gelassen. Die Gesamtleistung des Teams hat bis auf Teile der ersten Halbzeit gegen den FSV Frankfurt in beiden Spielen gestimmt und lässt uns mit gehobenen Haupt in die nächsten Spiele gehen, zumal nun die "Rotsperre" unseres Spiel- und Anführers Daniel Endres endlich abgelaufen ist und er dem Team mit seiner Präsenz auf dem Spielfeld sicher weiter helfen wird. Sein Vertreter Marvin Gärtner hat in den zweieinhalb Spielen als Vertreter von Daniel gezeigt, dass er eine große Torhüterzukunft vor sich haben wird. Ein Daniel Endres, der Liga weit als einer der besten Torhüter gilt, kann aber Spiele fast alleine entscheiden und wird wenn gesundheitlich nichts dazwischen kommt unsere Mannschaft aufs Feld führen. 

Mit der 300 km weiten Reise nach Balingen, die Mannschaft und auch der Fanclub "Edelfans on Tour" reisen schon am Vortag an, steht nun die nächste schwere Prüfung für unsere Mannschaft an. Die Balinger sind als Vorletzter schon fast abgestiegen und betrachten das Heimspiel gegen Alzenau als letzte Chance im Kampf um den Klassenerhalt. Für die Gastgeber zählt am Samstag eigentlich nur ein Sieg, wenn diese auch in der nächsten Saison noch in der Regionalliga Südwest spielen wollen. Dem entsprechend hitzige und spannend wird die Begegnung in der BIZERBA-Arena am Samstag auch ablaufen. Um große Unterstützung zu haben, wird allen TSG Balingen Mitglieder für diese Partie freier Eintritt gewährt. 

Mit welcher Formation Artur Lemm seine Mannen in die Begegnung schicken wird, bleibt sicher bis Samstag kurz vor dem Anpfiff ein teaminternes Geheimnis.

Top