Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Positiver Corona Test im Kader der Freiburger U23

Eine ganz kurzfristige Absage unseres Regionalligaspiels seitens der Freiburger, wegen eines bestätigten Corona Fall in dessen Spielerkader, ließ unsere weite Reise in die Nähe der Schweizer Grenze zur Farce werden. Die Spielkommission der Regionalliga Südwest überließ in einer Telefonschalte den beiden Teams die Begegnung auszutragen, da es wissenschaftlich belegt, während des Spiel zu keiner Übertragung des Virus kommen könnte. Während wir gerne die Begegnung ausgetragen hätten, bestand Freiburg auf die Spielabsage und der Spielerbus musste 10 km vor Freiburg Kehrt machen und die Heimreise antreten. 

Obwohl der Verdachtsfall den Freiburger Verantwortlichen nach dessen Aussagen schon am Freitag bekannt war, ließen diese es auf das Ergebnis am Sonntag ankommen. Mit der Begründung, den Profibereich nicht zu gefährden, da von dort die Finanzierung kommt, wurde über das Freiburger Gesundheitsamt eine Spielabsage des U23 Regionalligaspiel durchgesetzt, während das Bundesligaspiel der Profis 90 Minuten später gespielt werden darf.

Für unseren Verein ist diese Absage sehr ärgerlich. Es entstehen nun doppelte Reisekosten nach Freiburg. Das Spiel muss unter der Woche, wenn unsere Spieler berufstätig sind, nachgeholt werden. Ein klarer Nachteil gegenüber den Vollprofis aus Freiburg. 

Mal wieder wurde das vor der Saison propagiert fürsorgliche Miteinander in Corona Zeiten, mit den Füßen getreten. Mit einer Absage am Freitag oder Samstag wäre dem sportlichen Gedanken Genüge getan. So aber wird der Spalt zwischen den Profivereinen, die sich aktuell hauptsächlich vom Fernsehgeld finanzieren und den kleinen Amateurvereinen, die Zusehen müssen sie über die Runden kommen, immer größer.

Top