Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Überragender Michael Martin zweifacher Torschütze

Als wir nach einem forschen Beginn, binnen 15 Minuten zwei kuriose Gegentreffer (7. und 22. Minute) kassierten, lag in der Dietmar Hopp Arena ein Debakel in der Luft. Zum Glück landeten zwei Schüsse der Hoffenheimer an unserer Querlatte. Doch urplötzlich berappelte sich unser Team und kam Ihrerseits zu sehr guten Tormöglichkeiten. Besonders Mehdi Mehnatgir ließ eine sogenannte 100%ige Chance liegen, als er frei in den Hoffenheimer Strafraum drang und den Ball dann nicht am Hoffenheimer Torhüter vorbei brachte.

Angetrieben vom überragenden Winterneuzugang Michael Martin und einem nun sicherer werden Torhüter Leonell Mballa schafften wir in der zweiten Halbzeit ein deutliches Übergewicht. Nachdem Maxi Brauburger (63.) noch am Anschlusstreffer scheiterte, sorgte Michael Martin mit einem Doppelpack (65. und 67.) für den völlig verdienten Ausgleich. Unsere Mannschaft hatte nun Oberwasser und glaubte fest an den Sieg. Es ging Schlag auf Schlag weiter. Bei einem Schuss von Marcel Wilke (74.) aus kurzer Entfernung verhinderte ein Reflex des Hoffenheimer Torhüters unsere Führung. Die Riesenchance für unsere Führung vergab dann der eingewechselte Youngster Lukas Fecher (76.), als er den Rückpass von Michael Martin nach einem sensationellen Dribbling, aus 14 Metern über das Tor jagte. Im Gegenzug verwandelten die Hoffenheimer einen Foulelfmeter (77.) zur abermaligen Führung. 

Doch auch danach gab unser Team nicht auf. Und in der 84. Minute kam nochmal die Riesenchance zum Ausgleich, als Henok Teklabs Schuss aus kurzer Distanz von einem Hoffenheimer Hinterteil von der Linie gekratzt wurde. Ein Konter sorgte dann kurz vor Schluss für die Entscheidung. 

Fazit: Klar wurde mal wieder eine unnötige Niederlage verbucht. Doch wie unsere junge Mannschaft die abermaligen Rückschläge wegsteckt, immer wieder Moral zeigt, tollen Einsatz und spektakuläre Spielzüge hinlegt und praktisch jeden Gegner richtig fordert, verdient trotz der brutalen Negativserie größten Respekt.  

Bilder zum Spiel:

20210403_155021.jpg

20210403_155244.jpg

DSC_1227.jpg

DSC_1232.jpg

DSC_1233.jpg

DSC_1236.jpg

DSC_1248.jpg

DSC_1255.jpg

DSC_1277.jpg

DSC_1290.jpg

DSC_1291.jpg

DSC_1295.jpg

DSC_1315.jpg

DSC_1316.jpg

DSC_1318.jpg

DSC_1319.jpg

DSC_1325.jpg

DSC_1337.jpg

DSC_1338.jpg

DSC_1340.jpg

Top