Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Vergebene Torchancen und Torwartfehler besiegeln Niederlage

Mittlerweile lassen sich unsere Spielberichte Woche für Woche kopieren. Als Berichterstatter hat man die Aufgabe den Lesern einen neutralen Eindruck vom Spiel zu vermitteln. Ehrlich, es war wie immer. Unsere Mannschaft spielte komplett auf Augenhöhe mit dem Meisterschaftsaspiranten FSV Frankfurt und hatte sogar die besseren Torchancen. Doch Nils Fischer (56.), völlig frei vor Gästekeeper Daniel Endres und Michael Martin (61.) mit einer guten Schusschance aus 14 Metern versäumten es unser Team in Führung zu schießen und erfüllten somit Teil eins unserer Seuche. Für den zweiten Teil sorgte in der 65. Minute U19 Torhüter Sandro Kerber, der bis dahin bei seinem Seniorendebüt einen ordentlichen Eindruck machte, als er einen harmlosen Freistoß durch seine Hände ins eigene Tor rutschen ließ. Damit war mal wieder eine völlig unnötige Niederlage besiegelt.

In der ersten Halbzeit spielte der FSV Frankfurt etwas druckvoller, konnte sich aber nach der frühen Führung (7.) keine weiteren Torchancen erspielen. Mit dem Ausgleich von Kapitän Marcel Wilke (29.) war das Spiel dann komplett offen, bis die anfangs erwähnten Schlüsselszenen die Begegnung entschieden.

Stimmen zum Spiel:

Spielführer Marcel Wilke:

„Ein Abbild der letzten Wochen. Wir vergeben riesige Chancen und durch einen Torfehler verlieren wir. Ich weiß gar nicht was wir verbrochen haben.“

Vorstandsmitglied Mathias Simon:

Das Spiel war ein Spiegelbild der Saison. Zum wiederholtem Mal waren wir dem Gegner ebenbürtig. Wir verpassten bei zwei klaren Chancen die Führung und kassierten wieder einen unglücklichen Gegentreffer durch einen persönlichen Fehler. Es ist einfach wie verhext. Unserem jungen Keeper will ich aber keinen Vorwurf machen“

Nils Fischer:

„Wir haben gut gespielt und haben dann verpasst den Deckel drauf zu machen. Ich muss das Ding reinmachen.“

Jonas Kummer:

„Es ist gefühlt immer das Gleiche. Wir spielen gut und kriegen es irgendwie nicht gebacken.“

Aliue Sawaneh:

„Ich bin zu müde. Ich möchte lieber nichts sagen.“

Bilder zum Spiel

DSC_1359.jpg

DSC_1361.jpg

DSC_1378.jpg

DSC_1379.jpg

DSC_1380.jpg

DSC_1387.jpg

DSC_1402.jpg

DSC_1405.jpg

DSC_1421.jpg

DSC_1423.jpg

DSC_1444.jpg

DSC_1448.jpg

DSC_1450.jpg

DSC_1468.jpg

DSC_1469.jpg

DSC_1495.jpg

Top