Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

2:4 Heimniederlage gegen Erlensee wie ein Schock

Bis zur 78. Minute sah alles nach einem weiteren Heimsieg aus. Alzenau dominierte die Begegnung und Erlensee schien sich schon mit er Niederlage abgefunden zu haben. Mit einem Fernschusstreffer der Gäste drehte sich die Partie in den letzten 12 Minuten komplett. Unsere Mannschaft verlor völlig den Faden und am Ende hieß es 4:2 für Erlensee. 

Der Spielbericht von unserem Medienmitarbeiter Rainer Pallaske

Herrliche, äußere Bedingungen herrschten am Samstagnachmittag rund um die Alzenauer MainEcho Arena. Es stand der erste Besuch der Erlenseer in Alzenau an. Mit der Empfehlung von achten Punkten liefen die Gäste mit breiter Brust auf, während unsere Elf den verlorenen Punkten der letzten Partien nachtrauerte.

Zur Aufstellung:

Unser Trainergespann hat sich dazu entschieden, Peter Sprung nicht von Anfang an auflaufen zu lassen. Gianni Petrone steht heute nicht im Kader und Vasileios Porporis rückt in die Startelf. Dafür nimmt Canel Burcu nach seiner Verpflichtung erstmals Platz auf der Auswechselbank.

Das Match:

Man merkte den Gästen die breite Brust aus den ersten Spielen deutlich an. Erlensee agierte sehr agil und versuchte die ersten Akzente im Spiel zu setzen. Eine Serie von Eckbällen führte aber nicht zum Erfolg. Unsere Bayern kamen erst spät ins Spiel und mussten sich regelrecht reinbeißen. Die beste Möglichkeit in der ersten Hälfte hatte Mingi Kang. Ein Steilpass durch die Innenverteidigung, erreichte der Koreaner noch mit der Fußspitze, aber ohne den Ball kontrolliert am Keeper vorbeilegen zu können. Erlensee verlagerte sich im ersten Durchgang immer mehr aufs Konterspiel. Unser Team hatte nach Balleroberungen im Mittelfeld leider nicht die nötige Ruhe und Übersicht, um Kapital daraus zu schlagen. So endete die allererste Halbzeit im Nachbarschaftsduell zwischen Alzenau und Erlensee noch torlos. 

Im zweiten Durchgang begannen die in blauen Trikots spielenden Alzenauer zunächst wie die Feuerwehr. Bei einer Vielzahl von Chancen fehlte anfangs noch ein wenig Fortune. Ein Ball rollte sogar auf der Torlatte entlang. Alzenau verpasste dieser Phase den frühzeitigen Führungstreffer.  

Dieser musste bis zur 65. Minute auf sich warten lassen. Maximilian Brauburgers Strahl versetzte die über 600 Zuschauer zum ersten Mal in Jubellaune. Der Doppelpack war zwei Zeigerumdrehungen später perfekt. Peter Sprung erzielte den Treffer zum 2:0 und alles sah nach dem zweiten Heimsieg der Saison aus. Unsere Mannschaft kontrollierte die Partie und die Gäste schienen sich mit Ihrer ersten Niederlage abgefunden zu haben.

Mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 durch einen Fernschuss, lief auf einmal bei unserem Team nichts mehr zusammen. Trotz Führung wurden wir immer wieder aus gekontert. Erlensee erzielte in den Schlussminuten noch drei weitere Treffer und wandelte einen 0:2 Rückstand in einen 2:4 Auswärtssieg um.

Tore:

1:0 Maximilian Brauburger (65.)

2:0 Peter Sprung (67.)

2:1 Luedke (78.)

2:2 Wörner (80.)

2:3 Zimpel (84.)

2:4 Wagner (91.)

Das Fazit:

Alzenau muss eine Woche voller Enttäuschungen abhaken und beim kommenden Gegnern in Steinbach einfach die nächsten 90 Minuten voller Zuversicht angehen.

Bilder zum Spiel:

DSC_1648.jpg

DSC_1700.jpg

DSC_1741.jpg

DSC_1790.jpg

DSC_1798.jpg

DSC_1837.jpg

DSC_1882.jpg

DSC_1915.jpg

DSC_1957.jpg

DSC_1962.jpg

IMG_4351.jpg

IMG_4361.jpg

IMG_4363.jpg

IMG_4409 (2).jpg

IMG_4464 (2).jpg

IMG_4513 (2).jpg

IMG_4561 (2).jpg

IMG_4569 (2).jpg

IMG_4701 (2).jpg

IMG_4733 (2).jpg

Top