Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Nach dem Spielausfall in Zeilsheim geht es mit einem Heimspiel weiter 

Der Start in die Abstiegsrunde war uns mit dem 3:2 Heimsieg gegen Türk Friedberg geglückt. Das folgende Auswärtsspiel in Zeilsheim wurde dann auf Antrag der Gastgeber verlegt. Am Sonntagmorgen wurden dann die fünf für eine Absage benötigten Coronafälle innerhalb der Mannschaft bestätigt. So ist nun auch unsere zweite Begegnung der Abstiegsrunde ein Heimspiel. Gegner Bad Vilbel liegt im Soll. Gestartet wurde mit einer Niederlage und einem Sieg. Mit einem Sieg und dann 26 Punkten, könnten wir ein deutliches Polster zu den Abstiegsplätzen schaffen. Eine Niederlage würde unseren Vorsprung eventuell auf sechs Punkte schrumpfen lassen.

Die Lage in der Abstiegsrunde der Hessenliga

Nach zwei Spieltagen ist Feld eng zusammen. Zwischen dem Vierten (18 Punkte und dem Tabellenvorletzten (14 Punkte), liegen gerade einmal vier Punkte. Nur die Mannschaften vom KSV Baunatal und von Hanau´93 konnten ihre beiden Auftaktspiele jeweils gewinnen.

Das sagt unser Trainer Angelo Barletta

„Zunächst müssen wir unsere Ausfälle kompensieren. Danilo Milosevic (Rot-Sperre) Ben Bischof (Bänderriss) und Okan Cetin (Erkrankung). Engin Arslan konnte wieder ins Training einsteigen. Bei ihm müssen wir sehen in wie weit er schon wieder eine Option ist. Unser Gegner Bad Vilbel stellt eine sehr junge und wilde Mannschaft, die mit vielen Positionswechseln agiert und taktische Umstellungen umsetzen kann. Ich bin aber guter Dinge, dass wir zuhause ein gutes Spiel absolvieren werden. Die Ausgangsposition verspricht ja auch ein Spitzenspiel, bei Eins gegen Vier!“

Die Situation beim FC Bayern Alzenau

Wie die Dinge sich gleichen: Schon zu Beginn der Saison starteten wir mit einem Heimsieg und mussten dann am zweiten Spieltag tatenlos dem Treiben in der Hessenliga zusehen. Während es in der normalen Runde dem Spielplan geschuldet war, so ist nun eine Spielabsage von Zeilsheim der Grund für das erneute „Aussetzen“. Aber selbst das Pausieren hat uns nicht die Tabellenführung gekostet.

Die Situation beim kommenden Gegner

Die Vilbeler starteten mit einer knappen 1:2 Niederlage in Hünfeld in die Abstiegsrunde und zeigten am 2. Spieltag mit dem 1:0 zuhause gegen Flieden, direkt eine gute Reaktion. Dieser ist gleichbeutend mit dem vierten Platz in der Tabelle. Trainer Amir Mustafic hat mit Lahchaychi und Cirpaci zwei Spieler in seinen Reihen, die jeweils vier Mal in dieser Saison für die „Grün-Weißen“ trafen.

Das direkte Duell im Vergleich

In den Jahren 2005, 2006 und 2018 trafen beiden Teams insgesamt sechs Mal aufeinander. Der erste Vergleich endete torlos in Alzenau. Insgesamt gab es vier Bayernsiege und einen Erfolg des FV. Die Alzenauer Tore erzielten Schönig (2), Gödecke (2), Bari (1) und Selishta (2).

Das Schiedsrichtergespann

Herr Frederik Angermaier führt das Gespann an. Er wird unterstützt von Zanin Saleh Mustafa und Noah Bursky. Dies ist bereits die siebte Partie von Frederik Angermaier in der Hessenliga-Saison 2021/2022.

Die Liveberichterstattung

Für alle die nicht live in der MainEcho Arena sein können, gibt folgende Möglichkeiten das Spiel zu verfolgen. Entweder über den Liveticker in unserer Whatsappgruppe oder im Stream auf Sporttotal.tv. Die Nachberichte gibt es auf unserer Homepage zu lesen oder als Video auf unserem YouTube-Kanal.

Wann und wo?

Samstag, 19.03.2022, 15 Uhr in der MainEcho Arena, Alzenau.

Top