Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Am Donnerstag ab 17.30 Uhr Kampf um Einzug ins Halbfinale

Nachdem der Klassenerhalt unserer Seniorenmannschaft und auch der U19 in der jeweiligen Hessenligarunde gesichert ist, bilden die beiden Pokalrunden im Hessen- und Kreispokal die verbliebenen Saisonhöhepunkte. Am Donnerstag im Heimspiel gegen die SG Barockstadt können wir den letztjährigen Erfolg, mit dem Einzug ins Hessenpokalhalbfinale wiederholen. Auch diesmal würden wir wieder auf den Regionalligisten TSV Steinbach-Haiger stoßen. Nur diesmal zuhause in unserer Main-Echo Arena. Im Finale, bei dem es um den Einzug in die erste DFB Pokal Hauptrunde geht, würde dann der Sieger aus Kickers Offenbach gegen den FSV Frankfurt der mögliche Gegner sein. Insgesamt ein sehr attraktiver Turnierbaum für unsere Mannschaft und den gesamten Verein. 

Mangels Flutlicht muss die Partie am Donnerstag gegen die die SG Barockstadt schon um 17.30 Uhr angepfiffen werden. Somit bliebe noch allen "Eintrachtfans" genug Zeit sich das Rückspiel der Frankfurter in Barcelona gemütlich vor dem Fernseher anzuschauen. 

Das Viertelfinale im Hessenpokal

Bereits am 23. März fanden drei Viertelfinalspiele statt. Offenbach gewann in Fernwald, Steinbach-Haiger in Stadtallendorf und der FSV Frankfurt besiegte Kassel. Somit trifft der Sieger aus Alzenau gegen Fulda-Lehnerz, im Halbfinale auf den Regionalligisten aus Steinbach-Haiger und ist dann der einzig verbliebene Fünftligist.

Das sagt unser Trainer Angelo Barletta

„Der Pokal hat seine eigenen Gesetze (schmunzelt)! Auch wenn Fulda in der Aufstiegsrunde ist und wir in der Abstiegsrunde, ist trotzdem etwas für uns drin. Viele meiner Spieler waren bei den beiden Vorrundenspielen dabei und müssten noch angestachelt sein, von der herben Auswärtsniederlage“.

Die Situation beim FC Bayern Alzenau

Endlich, nach drei (Hessen-)Pokalauswärtsspielen wieder mal ein Heimspiel. Nach der knappen und auch unglücklichen Niederlage im Halbfinale 2021, mussten wir unsere ersten beiden Runden 2022 ebenfalls auswärts antreten. In der 3. Runde gewannen unsere Jungs mit 1:2 bei Ligakonkurrent RW Hadamar und im Achtelfinale glückte uns ein 1:5 Sieg beim SV Hallgarten. Das letzte Heimspiel im Pokal war am 28.04.2021 – ein 2:1 Sieg gegen die Offenbacher Kickers! Glücklicherweise hat sich beim Ligaspiel in Griesheim keiner mehr verletzt, somit fehlen weiterhin Sebastian Schreiber, Gianluca Alessandro und Ben Bischof.

Die Situation beim kommenden Gegner

Fulda-Lehnerz hat sich im Kampf um den Aufstieg in der Hessenliga, zurückgemeldet. Nach dem 0:2- Auswärtssieg beim Tabellenzweiten Hadamar, dürfen die heimischen Fans wieder hoffen. Erfolgstrainer Sedat Gören hat seinen Vertrag bei der Barockstädtern verlängert und wird wohl auf seinen verletzten Torjäger Dominik Rummel verzichten müssen. Ein anderer Dominik wird in diesem Spiel an alter Wirkungsstätte auflaufen: Dominik Wüst gehört seit diesem Jahr dem Kader der Osthessen an. Das Achtelfinale im Hessenpokal gewann Fulda übrigens mit 2:1 gegen Erlensee.

Das direkte Duell im Vergleich

Der letzte Alzenauer Pflichtspielsieg gegen Fulda-Lehnerz liegt eine Weile zurück. Am 1.9.2018 gewannen die Bayern mit 2:1 und mussten sich in der Folge, der Barockstadt drei Mal in der Hessenliga geschlagen geben.

Das Schiedsrichtergespann

Pascal Loschke aus Kassel leitet dieses Viertelfinalspiel und wird von Tobias Lecke und Pascal Otte an den Linien assistiert. Pascal Loschke pfiff unsere Bayern in dieser Saison bereits schon einmal, beim 1:1 in Stadtallendorf.

Die Liveberichterstattung

In unserer Whatsappgruppe informiert Euch Eric Gentil live über das Spielgeschehen. Die Nachberichterstattung findet sowohl auf unserer Homepage, sowie über unseren YouTube-Kanal statt.

Wann und wo?

Gründonnerstag, 14. April 2022 um 17.30 Uhr in der MainEcho Arena, Alzenau.

Top