Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Sonntagstreffer am Maifeiertag sichert Punktgewinn

Spielbericht von Rainer Pallaske

Es war wahrlich kein Sonntagsspaziergang für unsere Jungs, an diesem 1. Mai in Bad Vilbel. Trotz zunehmender Feldüberlegenheit im ersten Durchgang, gelang uns kein Führungstreffer.

Dabei hatte unsere Elf einen guten Start in die Partie erwischt. Ein Freistoß von Dren Hodja wurde lang in den Strafraum der Vilbeler getreten, aber Marcel Wilke konnte den Ball in der sechsten Minute nicht aufs Tor bringen. Auch die nächsten Angriffsbemühungen gehörten den Bayern. Lukas Fecher und Emrecan Heptazeler konnten aber Ihre Möglichkeiten auch nicht gewinnbringend verwerten.

In dieser Anfangsphase konnte sich Bad Vilbel immer wieder befreien und versuchte selbst, schnell nach vorne zu spielen. Mit fortlaufender Spieldauer nahmen unsere Bayern das Heft des Handelns immer mehr in die Hand. Eine gute Flanke von Lukas Fecher verpasst Gianluca Alessandro nach 22 Minuten. Wenig später eroberte Tim Grünewald wieder einmal das Spielgerät im Mittelfeld und schickte Marcus Alexander mit einem Steilpass auf die Reise. Bad Vilbel konnte die Situation auf Kosten einer Alzenauer Ecke klären. Die daraus resultierende Chance vergab Gianluca Alessandro mit einem Schuss über das Tor. Weiter gings mit einem Kopfball von Lukas Fecher, aber sein Ball landete am Außennetz. Die Vorarbeit kam über die rechte Seite, von Tim Grünewald und Serkan Pancar. Die Gastgeber hätten rund 10 Minuten vor dem Seitenwechsel in Führung gehen können. Aber eine Kontermöglichkeit in Überzahl, wurde von Emrecan Heptazeler nach starker Laufarbeit im Rückwärtsgang unterbunden. Marcus Alexander versuchte es nochmal von der Strafraumkante, aber sein Schuss wurde von einem Abwehrbein geklärt. Viele, gute Tormöglichkeiten gab es im ersten Durchgang für die Zuschauer nicht zu bestaunen.

In der zweiten Halbzeit wurde die Torchancen noch weniger, trotzdem fielen zwei Treffer.

Nach 56 Minuten wechselte Angelo Barletta doppelt aus. Emrecan Heptazeler und Marcus Alexander machten Platz für Luca Bergmann und Ben Bischof. Mit einher ging eine Umstellung in der taktischen Ausrichtung. Marcel Wilke operierte von nun an als zentrale Anspielstation im Angriff. In der 68. Minute bekam Ben Bischof im gegnerischen Strafraum ein halbhohes Zuspiel serviert, wurde aber am Torschuss gehindert. In der gleichen Minute hätte Marcel Wilke noch einen Torschuss verzeichnen können, aber auch er wurde gerade noch gestört. Ein paar Minuten später dann der etwas überraschende Führungstreffer der Bäder-Städter. Alexander Bausch brachte die Grünen mit einem Schuss aus zentraler Position in Front. Von da an verlagerten sich die Vilbeler nur noch aufs Kontern und Alzenau erhöhte noch einmal den Druck. Eine der schönsten Kombinationen im Spiel, wurde von Marcel Wilke abgeschlossen. Der Ball ging aber über das Tor. Die schnelle und sehenswerte Vorarbeit durch Serkan Pancar und Ben Bischof hätte einen Treffer verdient gehabt. Der dritte Alzenauer Wechsel brachte Youngster Moritz Aul für Gianluca Alessandro, wenige Minuten vor Abpfiff. Bad Vilbel schleppte sich dem Abpfiff entgegen und hoffte auf einen wichtigen Dreier. Diesem Wunsch wollte einer im Bayerntrikot aber nicht nachkommen. Ein leicht verunglückter Schuss von Lukas Fecher wurde zunächst kurz vor der Torlinie geklärt, der Befreiungsschlag landete aber rund 30 Meter vor dem Tor bei Danilo Milosevic. Der nahm ungestört Maß und der Ball flog wie an der Schnur gezogen in linke, obere Toreck und die Vielzahl der mitgereisten Alzenauer Anhänger, bejubelten ein potentielles "Tor des Monats" zum hochverdienten Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit, auf einem schwer bespielbaren Platz.

Nach dem Spiel bilanzierte Angelo Barletta den Punktgewinn mit einem zufriedenen Lächeln. 

Tore:

1:0 Alexander Bauscher (74.)

1:1 Danilo Milosevic (90.)

Die Startaufstellung

Wolpert, Heptazeler, Pancar, Alexander, Alessandro, Hodja, Grünewald, Fecher, Wilke, Bhatti, Milosevic.

Ersatz: Maier, Topic, Bergmann, Cetin, Tyrokomos, Bischof und Aul 

Bilder vom Spiel:

DSC_0252.jpg

DSC_0254.jpg

DSC_0256.jpg

DSC_0261.jpg

DSC_0283.jpg

DSC_0299.jpg

DSC_0319.jpg

DSC_0323.jpg

DSC_0325.jpg

DSC_0331.jpg

DSC_0332.jpg

DSC_0338.jpg

DSC_0364.JPG

DSC_0372.jpg

DSC_0373.jpg

 

Top