Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Teilerfolg nach zuletzt drei Niederlagen macht Hoffnung

Nach den zuletzt erlittenen drei Niederlagen in Serie konnte unsere Mannschaft heute im Heimspiel gegen Rot Weiss Hadamar zumindest einen Teilerfolg verbuchen.
Nach 94 intensiven Minuten trennten sich beide Teams letztlich mit einem 1:1 Unentschieden in der Main Echo Arena.
Unsere Mannschaft kam trotz mehrerer zum Teil sehr guter Chancen in der ersten Halbzeit (u.a. durch Paul Seikel 15., 29., Darwiche 42. ) zu keinem Torerfolg. Hadamar blieb bei eigenen Vorstößen stets gefährlich und hätte in der 28. Minute fast den Führungstreffer erzielt - mit einer tollen Parade konnte Daniel Endres bei dieser Aktion den Ball aber noch an die Latte lenken. In der 36. Minute war dann aber auch Daniel Endres machtlos, als Hadamar durch einen Distanzschuss per Direktabnahme zum 0:1 erfolgreich war (Torschütze Mirco Paul). Mit dieser knappen Gästeführung ging es in die Halbzeitpause vor den 250 Besuchern in der Main Echo Arena.
Zur zweiten Halbzeit brachte Angelo Barletta mit zwei Einwechslungen frischen Wind in die Begegnung. Insbesondere Max Hacker wirkte als belebendes Element und war als Aktivposten Ausgangspunkt mehrerer guter Offensivaktionen. Unsere Mannschaft dominierte die Partie, agierte phasenweise sehr druckvoll und erspielte sich teilweise Chancen im Minutentakt (u.a. durch Okan Cetin, Serkan Pancar, Nenad Stanojevic, Max Hacker). In der 63. Minute war es dann endlich soweit. Nach zuletzt drei Spielen ohne Torerfolg unseres Teams war Marcel Wilke nach toller Flanke von Ihab Darwiche per Kopfball erfolgreich und erzielte den hochverdienten und vielumjubelten Ausgleichstreffer zum 1:1. Im Anschluß an dieses Tor blieb unsere Mannschaft weiterhin am Drücker und hatte mehrfach den Siegtreffer auf dem Fuß (insbesondere durch Max Hacker in der 87. Minute und Marcus Alexander in der 90. Minute). Ein Treffer sollte unseren Farben allerdings nicht mehr gelingen, so dass man sich letztlich mit einem 1:1 Unentschieden zufrieden geben musste. Der couragierte und mutige Auftritt unserer Mannschaft in der zweiten Halbzeit, in der unser Team druckvoll agierte und sich Chancen herausspielte, macht aber definitiv Mut für die nächsten Aufgaben. Die nächste Partie steht für unsere Mannschaft mit der Begegnung beim Spitzenreiter TG Friedberg an (Samstag, 27. August 2022, 17.00 Uhr).

Tore:
0:1 (36.) Mirco Paul
1:1 (63.) Marcel Wilke

Alzenau spielte mit:
Endres, Pancar, Topic, Seikel (46. Hacker), Alexander, Cetin (85. Desveaux), Heinz (55. Duborija), Darwiche, Fecher (46. Stanojevic, 74. Aul), Wilke, Bhatti

Stimmen der Trainer:

Stefan Kühne (Hadamar):
Wir haben heute gemischte Gefühle - mit der ersten Halbzeit sind wir sehr zufrieden, mit der zweiten Hälfte dagegen überhaupt nicht. Die Laufleistung wurde immer weniger, die Passqualität immer schlechter. Wir können und müssen mit dem 1:1 letztlich leben, wichtig für unsere junge Mannschaft ist es nun, die Ruhe zu bewahren.

Angelo Barletta:
Ich bin heute wirklich zufrieden. Wir haben uns heute viele Torchancen erspielt und wir haben uns nach dem Rückstand gewehrt, ohne die Köpfe hängen zu lassen. Auf der heutigen Leistung können wir aufbauen, gegen den Tabellenführer Friedberg werden wir nun etwas ‚gestraffter‘ agieren können.

Bilder zum Spiel:

 

EBEE78A5-3304-4F62-B897-8A9B89C38F64.jpeg

27F53233-05BA-4B29-8C1B-CE665F15F2C8.jpeg

CCCC1208-D504-4D71-8471-878F79D909B7.jpeg

16A041F1-C791-4BA1-B70A-E115FAAE0ED4.jpeg

CEEC9422-C565-4D88-83CF-374812C8DFDB.jpeg

DDDE583B-C2C3-4875-8778-5DE2299841C3.jpeg

593C6541-8779-4FC3-887D-2A3FD747A8D1.jpeg

F5BF533B-8C20-47CF-9E67-25DA7CBEA302.jpeg

0F10919C-07D0-4570-BAF8-BA518378589C.jpeg

86487408-A726-49A9-9637-E5949936001C.jpeg

8E07787A-18BB-4726-BAAA-F2D56486BBC0.jpeg

A1229725-22B1-41F8-B291-1A39FD617DFA.jpeg

C5CB1403-60C3-4814-AB90-436D00FF1C27.jpeg

373113BC-4588-4BAB-BC48-CB4C50FC3674.jpeg

29BBC1E5-9AA6-46B8-BCBB-C855A1546C2C.jpeg

08E8A817-AF85-4AA6-8F8E-CD3562D94430.jpeg

1BC32883-8838-4664-A640-A02EB7A916E7.jpeg

7AF0FC29-2640-4329-B526-0735AB0E07FC.jpeg

ADC63CA6-E0FE-4F2D-B17F-8D385D803C65.jpeg

8910E7CE-ABAD-4E57-947F-246A0BF9FE8D.jpeg

Top