Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Ihab Darwiche sorgte für die Wende nach 0:2 Rückstand

Das Heimspiel gegen Eddersheim bot den Zuschauern alles, was ein gutes Fußballspiel ausmacht. Vier Tore, zahlreiche vergebene Torchancen, ein Platzverweis, eine spektakuläre Aufholjagd, streitende Trainer und leider auch eine sehr schwere Verletzung.

Der Reihe nach. Unsere Mannschaft begann sehr stark und vergab gute Chancen nach schnell vorgetragenen Angriffen. Bei einem dieser Angriffe, rutschte der Eddersheimer Torwart im Strafraum in unseren Stürmer Nikolai Duborija und begrub diesen unter sich. Anstatt Elfmeter zu geben, ließ der Schiedsrichter das Spiel weiter laufen, doch Dusan Crnomut verpasste die Führung, indem er einen auf der Linie stehenden Abwehrspieler anschoss. 

Das Spiel wurde dann wegen der Behandlung von Nikolai Duborija, der sich bei der Abwehraktion des Torhüters den linken Knöchel brach, für fast 15 Minuten unterbrochen.

10 Minuten nach der Spielfortsetzung brachte der eingewechselte Nenad Stanojevic das Kunststück fertig, nach einer Hereingabe von Saher Bhatti den Ball aus zwei Meter über das leere Tor zu schießen. Doch damit nicht genug. Nach einem leichtfertigen Ballverlust im Mittelfeld ging Eddersheim kurz vor der Halbzeit mit einem schnellen Konter in Führung.

Auch in der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Unsere Mannschaft versuchte sich Chancen zu erspielen, während Eddersheim hauptsächlich mit langen Bällen operierte. Nach einem weiteren Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, folgte die Strafe mit dem 0:2 durch einen weiteren Konter (53.)

Dann zeigte der ebenfalls erst eingewechselte Ihab Darwiche seine Klasse. Nach einer für Ihn typischen Vorbereitung köpfte Lukas Fecher zum Anschlusstreffer ein (60.). Nun hatte unsere Mannschaft wieder Hoffnung. Selbst eine Gelb-Rote Karte für Danilo Milosevic (68.) steckte unsere Mannschaft weg. Paul Seikel und Ihab Darwiche hatte die großen Chancen auf den Ausgleich, als sie jeweils frei auf das Eddersheimer Tor zuliefen. Und genau die beiden Spieler sorgten dann in der 90. Minute für den vielumjubelten Ausgleich. Wieder ein überragendes Dribbling von Ihab Darwiche über die Außenbahn und seine Maßflanke brauchte Paul Seikel nur noch einzuköpfen.

Somit trennten sich beide Mannschaften in einem aufregenden Spiel mit 2:2 Unentschieden. 

Bilder zum Spiel

C0F969BA-FAF5-446D-A120-D54C68B7E377.jpeg

F47A2642-5C75-48B2-82F5-412EF0B58A59.jpeg

48C8B2A9-6835-4790-9D69-4662DCDD9D2E.jpeg

9EED8CE0-7C77-4C4D-B2B0-73D311A3700B.jpeg

722E1209-0D57-4DE2-A071-8F8E787247DA.jpeg

98970EDE-ADFC-4ED7-A3FB-C4EA026D734A.jpeg

E31A02CC-B563-46AF-BF0D-4AAD5BDE4936.jpeg

7136D319-A4FB-4089-8E4B-8DB502D67F19.jpeg

9C81FDCF-10BA-455E-B834-DBDB9E5E9223.jpeg

6BBB246A-006E-4440-A070-713F88BC7D84.jpeg

F547CDB3-FF17-4F7A-888D-23EE47801511.jpeg

Top