Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Keine Punkte beim Wiedersehen mit vielen ehemaligen Alzenauer Akteuren 

Das Wiedersehen mit vielen Spielern, die in den letzten Jahren das Trikot des FC Bayern Alzenau getragen haben, konnte unsere Mannschaft im Gastspiel beim 1. Hanauer FC sportlich leider nicht erfolgreich gestalten. In einer niveautechnisch insgesamt eher mäßigen Hessenliga-Partie zog unser Team im prestigeträchtigen Derby letztlich leider mit 2:1 den kürzeren. 

In der ersten Halbzeit lag das Chancenplus eindeutig auf unserer Seite. Allerdings vermochten weder Ihab Darwiche (13.) mit einer tollen Einzelaktion noch Dusan Crnomut, dessen Flatterball-Distanzschuss am Pfosten landete (22.), noch Max Hacker mit einem tollen Fernschuss (29.) ihre sehr guten Gelegenheiten in Torerfolge umzumünzen. Fast wie aus dem Nichts gelang auf der Gegenseite dem Hanauer Team zum Entsetzten des Alzenauer Anhangs in der 34. Minute der 1:0 Führungstreffer, als unser ehemaliger Akteur Rico Kaiser einen Abpraller nach einem Pressball gedankenschnell erfolgreich verwerten konnte. Mit diesem Spielstand von 1:0 für die Heimmannschaft ging es in die Halbzeitpause vor den etwa 300 Besuchern der Partie an der Hanauer Kastanienallee. 

Kurz nach Beginn des zweiten Durchgangs bot sich Danilo Milosevic die Riesenchance, den Ausgleichstreffer zu erzielen, als er aus kurzer Distanz freistehend zum Kopfball kam, leider aber keinen richtigen Druck hinter den Ball brachte (52.). Unmittelbar im Gegenzug gelang es Hanau nach einem erfolgreich vorgetragenen Angriff, die Führung auf 2:0 auszubauen (53.). Unsere Mannschaft hatte bei dieser Aktion mehrfach die Gelegenheit, den Hanauer Angriff zu unterbinden, bekam aber leider keinen Zugriff auf den Ball und den Gegner. Unser Team ließ aber auch nach diesem Rückstand die Köpfe nicht hängen und setzte alles daran, den Anschlusstreffer zu erzielen. Danilo Milosevic scheiterte zunächst erneut mit einem Kopfball, als er den Ball knapp neben das Hanauer Gehäuse setzte (68.). In der 77. Minute war Danilo dann jedoch erfolgreich und verkürzte mit einem tollen Schuss nach einer sehenswerten Kombination über mehrere Stationen auf 2:1. Hanau agierte zu diesem Zeitpunkt nur noch mit 10 Spielern, nachdem Vassiliou in der 73. Minute mit einer gelb-roten Karte des Feldes verwiesen worden war. Nach dem Anschlusstreffer warf unser Team alles nach vorne, was Hanau wiederum Konterräume eröffnete. In der Nachspielzeit wäre unserer Mannschaft fast noch der (eigentlich verdiente) Ausgleichstreffer gelungen. Leider fanden allerdings weder ein Abschluss von Malik Makey (der sich toll durchsetzte, allerdings am Hanauer Torwart scheiterte) noch ein Schuss von Nenad Stanojevic (der an die Latte krachte) noch ein Freistoß in allerletzter Sekunde den Weg in das Hanauer Tor. Unter dem Strich musste unsere Mannschaft daher mit einer 2:1 Niederlage im Gepäck die kurze Heimreise antreten. Es zeigte sich heute wieder einmal sehr deutlich, dass unserem Team die letzte Konsequenz im Torabschluss und auch ein 'Vollstecker in der Box' fehlen, um die sich bietenden Chancen auch tatsächlich in Torerfolge ummünzen zu können. Insgesamt nur zwölf erzielte Treffer in den bisher absolvierten elf Begegnungen zeigen deutlich, dass der 'Schuh' in der Chancenverwertung drückt. Angesichts der Tabellensituation gilt es für unsere Mannschaft, nach den beiden Niederlagen in Stadtallendorf und in Hanau nun schleunigst wieder Punkte auf der Habenseite einzufahren. 

Die nächste Möglichkeit hierzu bietet sich unserer Mannschaft mit dem Heimspiel (und damit einem weiteren Derby) gegen den FC Erlensee am Montag, 3. Oktober 2022 (15.00 Uhr) an. 

Tore:

1:0 (34.) Rico Kaiser

2:0 (53.) Timucin Sen

2:1 (77.) Danilo Milosevic

Alzenau spielte mit:

Endres, Pancar, Topic (88. Heinz), Alexander, Stanojevic, Makey, Hacker (54. Seikel), Darwiche (46. Desveaux, 88. Torres Eurich), Crnomut, Aul, Milosevic 

 

Top