Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Offenbacher Kickers übernehmen die Tabellenspitze

Der Traditionsverein Kickers Offenbach bleibt in der Regionalliga Südwest auch nach dem 5. Spieltag ungeschlagen. Im Auswärtsspiel bei der U 23 der TSG Hoffenheim setzte sich die Mannschaft von Kickers-Trainer Daniel Steuernagel 2:1 durch und übernahm mit jetzt 13 von 15 möglichen Punkten erstmals in dieser Saison die Tabellenführung. Dabei steckten die Hessen unter anderem einen Rückstand, die frühe verletzungsbedingte Auswechslung von Kapitän Richard Weil (Oberschenkel) und einen Platzverweis weg.

Vor 1.350 Zuschauern im Sinsheimer Dietmar-Hopp-Stadion hatte es zunächst danach ausgesehen, als könnten die Hoffenheimer den Kickers die erste Saisonniederlage zufügen. Bereits in der Anfangsphase brachte TSG-Angreifer Tim Linsbichler (13.) die Gastgeber per Kopfball in Führung. Im zweiten Durchgang egalisierte der Offenbacher Nejmeddin Daghfous (58.) zwar den Rückstand. Nur kurz darauf sah auf Seiten der Kickers jedoch Ex-Bundesligaprofi Kevin Pezzoni wegen einer Notbremse an Linsbichler die Rote Karte (60.).

Trotz Unterzahl schaffte es der OFC, kurz vor Schluss doch noch den vierten Sieg im fünften Saisonspiel einzufahren. Innenverteidiger Francesco Lovric (86.) traf nach einem Freistoß von Daghfous per Kopf zum 1:2-Endstand. Dank des Dreiers verdrängten die Kickers den 1. FC Saarbrücken (12 Punkte) von der Spitze, allerdings haben die Saarländer auch erst vier Begegnungen ausgetragen.

Erster Punktgewinn für TuS Rot-Weiß Koblenz

Das Duell der Neulinge zwischen Rot-Weiß Koblenz und dem FC Gießen endete 0:0. Die Zuschauer sahen zwar keine Tore, aber einen späten Platzverweis. Gästespieler Andrej Markovic handelte sich in der Nachspielzeit wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte ein (90.+1). Für Koblenz war es der erste Punktgewinn in dieser Saison. Gießen steht mit vier Punkten auf Platz 14.

Steinbach Haiger feiert vierten Sieg

Mit einem 1:0-Erfolg gegen Ulm, holten die Steinbacher Sieg Nummer vier im fünften Spiel und rücken damit auf Rang drei in der Tabelle vor. Sascha Marquet (80., Foulelfmeter) markierte den Siegtreffer für die Gastgeber, die nun punktgleich mit dem 1. FC Saarbrücken sind. Ulm rangiert mit nur einem Saisonsieg, aber drei Niederlagen weiterhin in der Gefahrenzone.

Pirmasens bleibt weiterhin ohne Punkt

Schlusslicht FK Pirmasens konnte auch in der Begegnung gegen die U 23 des SC Freiburg nicht den ersten Zähler holen. Der FKP verlor 0:1 (0:0). David Nieland (48.) brachte die zweite Mannschaft des Bundesligisten mit seinem Tor kurz nach der Halbzeitpause auf die Siegerstraße. Für die Freiburger war es der erste Sieg in der laufenden Saison.

Keine Tore in Walldorf

Der FC-Astoria Walldorf kam gegen die U 23 des FSV Mainz 05 nicht über ein Remis hinaus. Durch das 0:0 fiel der FCA vom ersten auf den fünften Tabellenplatz zurück. Bei insgesamt drei Siegen und zwei Unentschieden musste Walldorf noch keine Niederlage hinnehmen. Mainz ist nun seit vier Partien unbesiegt. Nur am 1.Spieltag musste sich der FSV geschlagen geben (0:3 beim TSV Steinbach Haiger).

Vierter Sieg im vierten Spiel: Saarbrücken auf Kurs

Der 1. FC Saarbrücken bleibt in der Regionalliga Südwest ohne Punktverlust. Am 5. Spieltag fuhr der Ex-Bundesligist in seinem vierten Saisonspiel auch den vierten Sieg ein. Bei der TSG Balingen setzten sich die Saarländer vor 1.370 Zuschauern 3:2 (1:1) durch. Fabian Eisele (3.), Markus Mendler (47.) und Sebastian Jacob (55.) trafen für Saarbrücken, die Balinger Tore erzielten Hannes Scherer (45.) und Lukas Foelsch (51.). Die Gastgeber aus Balingen müssen weiter auf ihren ersten Punktgewinn in der neuen Saison warten. Nur wegen der besseren Tordifferenz (-6) gegenüber dem FK Pirmasens (-9) rangiert die TSG nicht auf dem letzten Tabellenplatz.

Aufsteiger Bayern Alzenau mit Comeback-Qualitäten

Die Partie zwischen dem FSV Frankfurt und Aufsteiger FC Bayern Alzenau blieb ohne Sieger. Beide Teams trennten sich vor 1.421 Besuchern 2:2 (2:0). Dominik Nothnagel (33.) und Mirco Born (43.) legten für die Frankfurter vor. Im zweiten Durchgang kam der Liganeuling durch Tore von Francesco Calabrese (55.) und Dren Hodja (64.) zum Ausgleich. Dabei blieb es dann auch. Alzenau rangiert mit zehn Zählern weiterhin knapp hinter der Spitzengruppe der Südwest-Staffel. Der frühere Zweitligist aus Frankfurt findet sich mit sechs Punkten im Tabellenmittelfeld wieder.

Elversberg weiterhin ungeschlagen

Anschluss an die Tabellenspitze hält auch der Vierplatzierte SV 07 Elversberg nach dem 4:1 (1:1) gegen den Bahlinger SC. Das ebenfalls noch unbesiegte SVE-Team von Trainer Horst Steffen hat elf Punkte auf dem Konto. Die Gäste waren zwar durch Amir Falahen (19.) in Führung gegangen. Doppeltorschütze Thomas Gösweiner (25./52.), Luca Dürholtz (59.) und Sinan Tekerci (66.) sorgten jedoch für die Wende. Aufsteiger Bahlinger SC ging zum dritten Mal in Serie leer aus.

TV-Live-Spiel am Dienstag, 20:15 Uhr: FC 08 Homburg – VfR Aalen

Am heutigen Dienstag um 20:15 Uhr findet das zweite Sport1-Live-Spiel der Saison statt. Dabei erwartet der FC 08 Homburg die noch ungeschlagenen Aalener, welche am vergangenen Spieltag zu Hause gegen den SV 07 Elversberg ihr drittes Remis holten. Die Homburger dagegen, stellten vergangenen Mittwoch ihre Comeback-Qualitäten unter Beweis und wandelten ein 0:2-Rückstand in ein 2:2 um. Mit einem Sieg kann Homburg nun nicht nur die „ungeschlagen-Serie“ des VfR beenden, sondern in der Tabelle gleichzeitig am Drittliga-Absteiger mit sieben Punkten vorbei ziehen.

  1. Spieltag:

TuS Rot-Weiß Koblenz

FC Gießen

0:0

TSV Steinbach Haiger

SSV Ulm 1846 Fußball

1:0

FK Pirmasens

SC Freiburg II

0:1

FC-Astoria Walldorf

1.FSV Mainz 05 II

0:0

TSG Balingen

1.FC Saarbrücken

2:3

FSV Frankfurt

FC Bayern Alzenau

2:2

TSG Hoffenheim II

Kickers Offenbach

1:2

SV Elversberg

Bahlinger SC

4:1

 

Dienstag, 20.08.19, 20:15 Uhr:

FC 08 Homburg

VfR Aalen

-:-


 

Top