Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Saarbrücken baut die Tabellenführung auf 7 Punkte aus!

Der 1. FC Saarbrücken hat seinen Vorsprung an der Tabellenspitze der Regionalliga Südwest am 14. Spieltag weiter ausgebaut. Beim Aufsteiger Bahlinger SC siegten die Saarländer nach turbulenten 90 Minuten 4:3 (3:2). Es war Saisonsieg Nummer zwölf im 14. Spiel. Der Vorsprung auf den zweitplatzierten TSV Steinbach Haiger (1:1 gegen Neuling TuS Rot-Weiß Koblenz) wuchs auf sieben Punkte.

Vor 1.610 Zuschauern in Bahlingen hatten die von Ex-Profi Dirk Lottner trainierten Saarbrücker nach frühen Treffern von Manuel Zeitz (8./15.) und Marco Müller (24.) schon 3:0 in Führung gelegen. Die Gastgeber kämpften sich aber zurück. Erich Sautner (26., Foulelfmeter/64.) sowie Santiago Fischer (34.) sorgten für das zwischenzeitliche 3:3. Doch Gilian Jurcher (67.) ließ den Favoriten jubeln. Dabei musste der FCS nach der Roten Karte gegen Fanol Perdedaj lange Zeit in Unterzahl agieren (38.).

Schlusslicht Koblenz überrascht Steinbach Haiger

Der Tabellenzweite TSV Steinbach Haiger musste sich gegen das noch sieglose Schlusslicht aus Koblenz mit einem 1:1 (1:1) zufriedengeben. Die Gäste, die erstmals vom neuen Trainer Manuel Moral-Fuster (zuvor Co-Trainer beim BSV Schwarz-Weiß Rehden in der Regionalliga Nord) betreut wurden, hatten vor 1.238 Besuchern dank Justin Klein (16.) das 1:0 erzielt. Kurz vor der Pause glich Christopher Kramer (40.) für Steinbach Haiger aus. Dabei blieb es. Koblenz hat jetzt drei Zähler auf dem Konto.

Elversberg siegt trotz Rückstand

Nur noch einen Zähler hinter dem TSV Steinbach Haiger rangiert die SV 07 Elversberg auf dem dritten Platz. Die Mannschaft von SVE-Trainer Horst Steffen gewann gegen den FC-Astoria Walldorf 3:1 (1:1). Nach der Gästeführung durch Andreas Schön (23.) drehten Torben Rehfeldt (38.), Del Angelo Williams (47.) und Thomas Gösweiner (90.+3) das Duell zugunsten der Saarländer, die jetzt seit vier Begegnungen ohne Punktverlust sind.

Homburgs Siegesserie geht weiter

Seinen Platz in der Spitzengruppe verteidigte der FC 08 Homburg, der - genau wie der saarländische Nachbar aus Elversberg - 29 Zähler aufweist. Der FCH siegte vor 1.030 Zuschauern 4:2 (2:0) gegen den Tabellenvorletzten TSG Balingen. Patrick Dulleck (15./52., Foulelfmeter), Loris Weiss (45.) und der eingewechselte Damjan Marceta (90.) brachten für Homburg den neunten Saisonsieg unter Dach und Fach. Daran änderten auch die Gegentore von Lukas Foelsch (64.) und Nils Schuon (70.) nichts. Balingen hat die zurückliegenden vier Spiele verloren.

Offenbach verliert erstmals unter Interimstrainer Steven Kessler

Im fünften Spiel unter der Regie von Trainer Steven Kessler musste Kickers Offenbach die erste Niederlage hinnehmen. Nach jeweils zwei Siegen und zwei Unentschieden verloren die Hessen 1:3 (1:0) gegen die U 23 des FSV Mainz 05. Der ehemalige Mainzer Nejmeddin Daghfous (31., Foulelfmeter) hatte die Kickers in Führung gebracht. Für die Wende vor 4.408 Zuschauern am Bieberer Berg waren Simon Brandstetter (58.), Michael Akoto (67.) und Oliver Wähling (72.) verantwortlich.

Kurios: Brandstetter hatte in der 70. Minute bei einem Handelfmeter die Chance auf ein weiteres Tor. Der Ball landete auch im Netz. Allerdings war Brandstetter beim Anlauf ausgerutscht und berührte deshalb den Ball - regelwidrig - gleich zweimal. Der OFC liegt nach 14 Spieltagen bereits 15 Punkte hinter der Tabellenspitze und muss seine Aufstiegsträume in dieser Saison wohl wieder frühzeitig abhahen.

Keine Tore bei Pirmasens - Frankfurt

Der FK Pirmasens muss sich bis zum ersten Heimsieg noch gedulden. Vom direkten Abstiegskonkurrenten FSV Frankfurt trennte sich das Team von Trainer Patrick Fischer 0:0. Die Gäste haben seit vier Begegnungen nicht gewonnen. Zwei Punkte beträgt der Rückstand auf einen sicheren Nichtabstiegsrang. Pirmasens liegt weiterhin sechs Zähler hinter den Frankfurtern zurück.

Drittligaabsteiger Aalen verschafft sich Luft

Drittligaabsteiger VfR Aalen hat sich mit einem 1:0 (0:0)-Heimsieg gegen den Aufsteiger FC Bayern Alzenau etwas Luft verschafft und den Vorsprung auf die Gefahrenzone auf drei Zähler ausgebaut. Kevin Hoffmann (64.) sorgte vor 1.830 Zuschauern mit einem furiosen Distanzschuss für die Entscheidung zugunsten der Aalener, die zuvor viermal hintereinander sieglos geblieben waren. Bayern Alzenau verlor nicht nur die Partie, sondern auch Mittelfeldspieler Patrick Kalata mit einer Roten Karte wegen einer Unsportlichkeit (85.).

Ulm klettert in der Tabelle nach oben

Den dritten Sieg in Folge landete der SSV Ulm 1846 Fußball: Gegen die U 23 der TSG Hoffenheim behaupteten sich die Ulmer „Spatzen“ 3:1 (2:0). Florian Krebs (8.), Burak Coban (36.) und Felix Higl (67.) brachten den Sprung auf Rang sieben unter Dach und Fach. Die Hoffenheimer U 23, bereits seit sieben Begegnungen ohne Sieg, kam durch einen sehenswerten Treffer von Franko Kovacevic (86.) nur noch auf 1:3 heran.

Freiburg II entscheidet das Spiel bereits in der 1. Halbzeit

Vorerst im Tabellenmittelfeld rangiert die zweite Mannschaft des SC Freiburg nach einem 3:1 (3:1) gegen den Neuling FC Gießen. Alle Treffer fielen in den ersten 45 Minuten. Für Freiburg trafen Anthony Schmid (17., Foulelfmeter) und zweimal Marvin Pieringer (25./30.), für Gießen Cem Kara (40.). Die Freiburger beendeten eine Serie von drei Niederlagen.

  1. Spieltag:

Samstag, 19.10.19, 14:00 Uhr:

SC Freiburg II

FC Gießen

3:1

SSV Ulm 1846 Fußball

TSG Hoffenheim II

3:1

TSV Steinbach Haiger

TuS Rot-Weiß Koblenz

1:1

FK Pirmasens

FSV Frankfurt

0:0

FC 08 Homburg

TSG Balingen

4:2

SV Elversberg

FC-Astoria Walldorf

3:1

Kickers Offenbach

1. FSV Mainz 05 II

1:3

Bahlinger SC

1. FC Saarbrücken

3:4

VfR Aalen

FC Bayern Alzenau

1:0

 


 

Top