Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Flum schießt Freiburger U 23 auf Platz eins

Die zweite Mannschaft des SC Freiburg hat in der Regionalliga Südwest die Tabellenspitze übernommen. Die Mannschaft von Trainer Christian Preußer setzte sich im Nachholspiel des ersten Spieltags gegen den früheren Zweitligisten FSV Frankfurt 1:0 (0:0) durch. Mit dem Sieg schraubten die Breisgauer ihr Punktekonto auf zehn Zähler und verdrängten die Kickers Offenbach wegen der um zwei Treffer besseren Tordifferenz vom ersten Tabellenplatz. Zum Matchwinner wurde Ex-Profi Johannes Flum (82.), der in der Schlussphase den Siegtreffer markierte. Der 32 Jahre alte Mittelfeldspieler absolvierte während seiner Laufbahn für die Freiburger Profis sowie Eintracht Frankfurt und den FC St. Pauli insgesamt 131 Bundesliga- und 108 Zweitligapartien. Der FSV Frankfurt steht nach ebenfalls vier Begegnungen mit sechs Punkte auf Platz elf.

Vorschau 5. Spieltag:

OFC will Tabellenführung in Balingen zurückerobern

Einen fast makellosen Saisonstart legten die Offenbacher Kickers hin – ungeschlagen und gegentorlos mit zehn Punkten auf der Habenseite reisen die Hessen nach Baden-Württemberg. Aber auch bei den Balingern sollte es an Selbstbewusstsein nicht mangeln, wie auch OFC-Trainer Barletta Kund gab: „Die TSG Balingen hat zuhause beide Spiele gewonnen und bislang nur einmal unglücklich verloren“, zudem sei diese „eine Truppe, die aus dem Kollektiv kommt.“ Im einzigen Duell der vergangenen Saison gewannen die Kickers mit 3:0.

Gelingt der erste Hoffenheimer Punktgewinn in Pirmasens?

Mit 2:10 Toren - im Schnitt mehr als 2,5 Gegentore pro Spiel, und null Punkten nach vier Spielen steht „Hoffe zwo“ bislang auf dem letzten Tabellenplatz. In Pirmasens wollen die Hoffenheimer unbedingt wieder „in die Spur kommen und dringend punkten“, wie Trainer Wildersinn ankündigte. Für den FK Pirmasens, der bislang fünf Punkte auf das Konto verbuchen konnte, ist der Start der noch jungen Saison deutlich besser verlaufen, auch wenn „Die Klub“ am vergangenen Mittwoch im Elfmeterschießen gegen Hassia Bingen aus dem Südwestpokal ausscheiden musste. Was der TSG Hoffnung auf den ersten Punktgewinn machen dürfte: In der Vorbereitung bestritten beide Mannschaften ein Testspiel, das mit 2:0 für die Kraichgauer endete. Ob es für die Hoffenheimer Zweitauswahl beim FKP die ersten Punkte gibt, wird am Freitag ab 18 Uhr im Stadion Husterhöhe ermittelt.

TSV Steinbach Haiger fordert SG Sonnenhof Großaspach

Lange sah es danach aus, dass für den Drittligaabsteiger gegen Balingen der zweite Sieg in Folge gelingt – doch kurz vor Schluss kassierten diese den Ausgleich. SG-Trainer Hans-Jürgen Boysen folgerte daraus, dass seine Elf „einfach noch konzentrierter arbeiten“ müsse, um den gewünschten Ertrag zu erzielen. In Bezug auf den 4:1-Sieg des TSV Steinbach Haiger gegen den Bahlinger SC, der diese auf Tabellenplatz drei bugsierte, ist sich Boysen bewusst, dass „eine Top-Leistung [her muss], um gegen diesen Gegner zu punkten."

Ulm empfängt den VfR Aalen im Württemberg-Duell

Nachdem die „Ulmer Spatzen“, die in der Liga bislang nur einen Gegentreffer hinnehmen mussten und immer noch ungeschlagen sind, unter der Woche mit einem deutlichen 7:1 beim SV Bonlanden ins Viertelfinale des wfv-Pokals einzogen, soll gegen den VfR Aalen das nächste Erfolgserlebnis gelingen. Anders lief der Saisonstart der Gäste: Bereits am ersten Spieltag feierten die Aalener den ersten Saisonsieg – seither konnten diese keine weiteren Punkte sammeln und stehen somit auf einem Abstiegsplatz. Im einzigen Aufeinandertreffen der vergangenen Saison trennten sich beide Mannschaften mit 2:2-Unentschieden.

FC Bayern Alzenau bestreitet erstes Heimspiel gegen 1. FSV Mainz 05 II

Vier Spieltage mussten die Alzenauer warten, bis sie nun zum ersten Mal vor heimischer Kulisse ihr Können zeigen dürfen – mit sieben Punkten aus vier Spielen dürften die Vereinsverantwortlichen dennoch nicht unzufrieden sein. Das einzige Duell der vergangenen Saison konnten die Mainzer deutlich mit 3:0 für sich entscheiden – damals auch mit dabei und treffsicher war der aktuelle Toptorjäger der laufenden Regionalliga Südwest-Saison, Simon Brandstetter, der mit seinem sechsten Saisontor den nächsten Mainzer Dreier sichern will. Nach zwei Siegen und zwei Niederlagen siedeln sich die Rheinhessen in der Tabelle mit einen Punkt weniger hinter dem Kontrahenten aus Alzenau an.

VfB Stuttgart II empfängt FSV Frankfurt

Am vergangenen Mittwoch noch bei der knappen 0:1-Niederlage gegen Freiburgs Zweitauswahl gefordert, steht schon das nächste Aufeinandertreffen mit der U23 eines Bundesligisten vor der Tür. Die Marschrichtung der Frankfurter dürfte klar sein – nach sechs Punkten aus vier Spielen soll der nächste Sieg folgen. Ähnlich dürfte es auf Seiten der Schwaben aussehen, die bislang nur zwei Tore erzielen konnten und mit lediglich drei Punkten auf einem Abstiegsplatz stehen.

Kann Kassel gegen Homburg die nächsten Punkte sammeln?

Der Aufsteiger aus Kassel konnte in der aktuellen Saison durchaus überzeugen – mit zwei Siegen und zwei Unentschieden sind diese immer noch ungeschlagen, wenn auch bis auf Pirmasens, alle anderen Gegner ebenfalls Aufsteiger waren. Mit Homburg wartet somit der erste Gradmesser auf die Nordhessen – ungeschlagen wollen diese trotzdem bleiben. Anders dürften es die an der Spitzengruppe anklopfenden Homburger selbst sehen, die bislang drei Spiele gewannen und sich nur einmal geschlagen geben mussten. In den letzten acht direkten Duellen konnte der FCH ganze sechs Spiele für sich entscheiden, zwei Spiele endeten unentschieden. Der Homburger Trainer Mink erwartet gegen seinen Ex-Verein trotzdem einen „offenen Schlagabtausch […] in einem umkämpften, zweikampfbetonten Spiel.“

Elversberg will in Stadtallendorf den nächsten Dreier

Bislang noch sieglos stehen die Stadtallendorfer mit zwei Punkten auf dem drittletzten Platz. Im letzten Gastspiel beim TSV Eintracht Stadtallendorf feierten die Saarländer einen torreichen 6:2 Erfolg. Ähnlich torreich war das vergangene Spiel der Elversberger am letzten Wochenende, als diese einen klaren 5:0 Sieg über den TSV Schott Mainz feierten. Ein Sieg dürfte das klare Ziel der SVE sein, die mit bereits zwei Niederlagen auf dem Konto und Platz neun in der Tabelle dem angestrebten Ziel noch hinterherlaufen. Ähnlich sieht es Horst Steffen, Trainer der Gäste, der nach den jüngsten Ergebnissen jedoch optimistisch ist und ankündigte „mit mehr Überzeugung […] punkten zu können.“

Spiele mit Beteiligung von Koblenz, Bahlingen und Gießen abgesetzt

Nach dem bereits am vergangenen Spieltag bedingt durch positive Corona-Testungen das Koblenzer Heimspiel gegen den VfB Stuttgart ausfiel, folgten nun die nächsten Absetzungen. Mit dem FC Gießen und dem Bahlinger SC wurden zwei weitere Vereine der Regionalliga Südwest zu Quarantänemaßnahmen verordnet – somit finden die Partien TSV Schott Mainz gegen Rot-Weiß Koblenz, FC Gießen gegen FC-Astoria Walldorf und SC Freiburg II gegen Bahlinger SC nicht statt. Nachholtermine wurden bis dato noch nicht festgelegt. Die Regionalliga Südwest GbR wünscht den betroffenen Erkrankten einen milden Krankheitsverlauf und eine schnelle Genesung.

 

  1. Spieltag:

 

Freitag, 25.09.20, 18:00 Uhr:

FK Pirmasens

TSG Hoffenheim II

-:-

 

Freitag, 25.09.20, 18:30 Uhr:

TSV Steinbach Haiger

SG Sonnenhof Großaspach

-:-

 

Freitag, 25.09.20, 19:00 Uhr:

SSV Ulm 1846 Fußball

VfR Aalen

-:-

TSG Balingen

Kickers Offenbach

-:-

 

Freitag, 25.09.20, 19:30 Uhr:

TSV Schott Mainz

Rot-Weiß Koblenz

ABSAGE

 

Samstag, 26.09.20, 14:00 Uhr:

VfB Stuttgart II

FSV Frankfurt

-:-

FC Gießen

FC-Astoria Walldorf

ABSAGE

FC Bayern Alzenau

1. FSV Mainz 05 II

-:-

KSV Hessen Kassel

FC 08 Homburg

-:-

Eintracht Stadtallendorf

SV 07 Elversberg

-:-

 

Sonntag, 27.09.20, 14:00 Uhr:

SC Freiburg II

Bahlinger SC

ABSAGE

Top