Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

EVA Banner

06.12.2018 - 3:1 Sieg im nächsten Topspiel - zumindest bis Sonntag Tabellenführer!

Im letzten Spiel des Jahres 2018 stand noch einmal ein echter Kracher an. Mit dem TSV Kassel kam die nächste Mannschaft mit großem Selbstvertrauen an den Prischoß. Nur in den letzten 12 Partien ließen die Gäste lediglich 4 Zähler liegen. Eine große Aufgabe erwartete unsere junge Truppe aus Alzenau deshalb im letzten Spiel des Kalenderjahres 2018. Von Beginn an dominierten unsere Jungs mit ihrem technisch sauberen Ballbesitzfußball die Partie klar. Kassel beschränkte sich lediglich aufs kontern und stand tief in der eigenen Hälfte. In der 24. Spielminute wurde Flügelflitzer Tobi Müller regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Luca Bergmann sicher zum 1:0. Danach begannen die einzig schlechten fünf Minuten unserer Jungs in dieser Partie. Erst wollte der Kasseler Ortakaya einen Elfmeter schinden, der starke Schiedsrichter ließ die Partie jedoch weiterlaufen, übersah jedoch ein klares Handspiel des quirligen Spielmachers. Alzenau verpasste es zweimal den Ball zu klären und konnte Mendoza nur mit einem Foulspiel stoppen. Den Freistoß aus 16 Metern traf Amend sehenswert zum 1:1 Ausgleich. Doch auch von diesem Rückschlag ließen sich unsere Jungs nicht beeindrucken und spielten munter weiter. Nach einer Ecke hatten einmal Felix Pieczyk und dann Kapitän Luca Wegmann die Chance noch vor der Halbzeit den alten Abstand wiederherzustellen. Nach der Halbzeit holten unsere Jungs noch einmal alles raus! Belohnt wurde dieser Einsatz in der 70. Minute: Spielertrainer Nico Wegmman eroberte in zentraler Position den Ball, legte auf den starken Carmelo Quartuccio ab, der sich aus 20 Metern ein Herz nahm und unhaltbar zum 2:1 traf. Spannend würde es in den letzten 15 Minuten noch einmal: Alzenau agierte aufgrund von einer gelb roten Karte erneut in Unterzahl. Doch auch hier zeigten die Jungs, wie letzte Woche gegen Altenmittlau, eine rießen Moral. Clever ließen sie trotz Unterzahl den Ball in den eigenen Reihen laufen. Hinten stand man sicher und ließ ebenfalls keine Chance zu. In der 89. Minute antizipierte der eingewechselte Robin Peukert stark einen Ball des gegnerischen Innenverteidigers auf seinen Tormann, eroberte diesen und umkurvte diesen stark. Durch das 3:1 war die Partie gelaufen und unsere junge Truppe krönte ein tolles Jahr 2018 mit einem 3:1 Heimsieg. Nun verabschieden sich auch sie am Samstag mit einer Weihnachtsfeier in die wohlverdiente Pause.

Stimmen zum Spiel: „Wir haben heute gegen einen tiefstehenden Gegner clever agiert und haben den Ball gut laufen gelassen. Nach einer langen Runde haben wir uns die Pause jetzt wirklich verdient. Mit dem heutigen Spiel geht ein wirklich tolles Jahr für die Alzenauer U23 zu Ende: wir sind in diesem Jahr souverän Meister der Kreisliga A geworden und stehen jetzt als Aufsteiger ganz ordentlich da. Ich bin stolz auf alle meine Jungs, das komplette Team hinter dem Team und auf alle Fans und Zuschauer, die uns dieses Jahr unterstützt haben.“ so ein glücklicher Trainer Nico Wegmann

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau TSV Kassel
3:1

Alzenau spielte mit:

Dittmar - Seipel, Milosevic, Völker, Sengfelder - Bergmann, Wegmann N., Quartuccio, Müller, Pieczyk - Wegmann L., eingewechselt: Peukert, Hein, Uyarer

Top