Javascript ist deaktiviert
Für eine vollständige Ansicht der Webseite muss Javascript aktiviert sein.
Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

25.08.2019 - Dritter Sieg im vierten Spiel !

Am gestrigen Sonntag stand mit dem Heimspiel gegen den Gruppenliga-Dino Marköbel, die bereits ihre 13. Saison hintereinander in der Gruppenliga spielen, ein echter Brocken vor der Tür. Unsere Jungs wollten ihren Fans unbedingt zeigen, dass das 4:0 gegen Dörnigheim nur ein Ausrutscher war. So spielten sie von Beginn an zielstrebig nach vorne und erarbeiteten sich so direkt zwei gute Chancen durch Pieczyk, der am Verteidiger auf der Torlinie gestoppt wurde, und Masoumi, der nach Seipel Vorlage leicht verzog. In der 17. Minute wurde der Einsatz dann belohnt: Luca Wegmann spielte den quierligen Jihad Boutakrit frei, dessen Abpraller genau vor den Füßen von Rouven Gast landete. Nach dem 1:0 verpassten es unsere Jungs in einer guten ersten Halbzeit, mit vielen schönen Stafetten, das 2:0 nachzulegen. Auch Marköbel meldete sich zweimal vor dem Tor der Gastgeber zu Worte, doch Keeper Gärtner hielt problemlos. In der zweiten Halbzeit änderte sich das Spielgeschehen: Marköbel erwischte den besseren Start und erspielte sich erneut zwei große Möglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben. Alzenau beschränkte sich in dieser Phase auf die Defensive. So plätscherte das Spiel hin ehe es dann noch einmal in eine fulminante letzte halbe Stunde ging. Erneut kam Marköbel gefährlich vor das Tor von Gärtner, doch aufgrund eines Handspiels des Stürmers Kolev wurde der Treffer aberkannt. Alzenau verpasste durch Boutakrit zweimal den vermeintlich erlösenden zweiten Treffer. So blieb das Spiel spannend. Der eingewechselte Wesenberg stand in der 85. Minute goldrichtig und erzielte den Ausgleich. Trotz der hohen Temperaturen und des harten Kampfs gaben unsere Jungs nicht auf und wollten den Sieg. So setzte sich Jo Seipel mit einer Energieleistung gegen seinen Gegenspieler durch, fand in der Mitte Jihad Boutakrit, der am Pfosten scheiterte. Torjäger Rouven Gast stand jedoch goldrichtig und erzielte per Abstauber den Siegtreffer in der 90. Minute. In der vierminütigen Nachspielzeit ließen unsere jungen Talente nichts mehr anbrennen und belohnten sich, zwar aufgrund der zweiten Halbzeit sicherlich etwas glücklich, mit dem zweiten Heimsieg.

Stimmen zum Spiel: „Wir sind recht früh in Führung gegangen, haben das Spiel bis zur Halbzeit im Griff gehabt, aber haben es verpasst, den zweiten Treffer nachzulegen. Gegen eine so erfahrene Mannschaft wie Marköbel wird das bestraft. Nach dem späten Ausgleich haben wir uns jedoch nicht unterkriegen lassen und haben eine super Reaktion gezeigt. Wir haben uns heute das Glück ein Stück weit erzwungen und haben so mit drei von vier Siegen einen super Start hingelegt!“ so unser Spielertrainer Nico Wegmann.

Spielergebnis:
FC Bayern Alzenau SG Marköbel
2:1
Top